Schritt 1
Latexmaske machen
Der große Unterschied zur anderen selbstgemachten Latexmaske ist, dass diese nun den kompletten Kopf umschließt. Dem entsprechend ist der Herstellungsprozess abzuändern. Wie bei der anderen Latexmaske...
Schritt 2
Latexmaske anmalen
Mit Acrylfarben kann man nun die Details der fertigen Latexmaske herausarbeiten. Für den Schädelknochen habe ich ein dunkleres Weiß gewählt, um den Knochen möglichst real wirken zu lassen. Helles Weiß...
Schritt 3
Ohrringe anbringen
Zu dieser Maske gehören noch zwei Ohrringe links und rechts, welche die Verkleidung zu einer runden  Sache machen. Man sieht die Ohren und auch wenn diese ebenso aus Latex sind, nimmt man zunächst ein...
Schritt 4
Zwei Teile einer Maske
Auf dem Bild seht ihr die einzelnen Teile der Latexmaske und eine Strumphose, die man sich überziehen kann, um die Haare unter der Maske zu fixieren. Die Maske selbst habe ich in zwei Teile geschnitte...

Schritt 1 / 4 - Latexmaske machen

Der große Unterschied zur anderen selbstgemachten Latexmaske ist, dass diese nun den kompletten Kopf umschließt. Dem entsprechend ist der Herstellungsprozess abzuändern. Wie bei der anderen Latexmaske auch, ist zunächst ein Gipsabdruck des eigenen Gesichtes anzufertigen (nun aber mitsamt Hinterkopf) und auf diesem Gipsabdruck dann die Fratze des Monsters zu modellieren. Eventuell muss man vom Kopf zwei Gipsabdrücke machen, einmal den vom Gesicht und dann noch einen Abdruck vom Hinterkopf und beide Hälfte anschließend zusammensetzen und verkleben. Die Kopfform darf aber keinesfalls massiv sein, sonst hat man später Probleme beim herstellen des Negativs d.h. man sollte keine massiven Kopfformen aus Holz oder Plastik nehmen und lediglich den Gipsabdruck des Gesichts darauf anbringen. Wir werden später sehen wieso das wichtig ist. Hat man also die eigene Kopfform zusammengesetzt und die Maske modelliert, dann taucht man das Positiv wieder in Gießgips um ein Negativ herzustellen, dieses Mal aber taucht man den Kopf komplett ein und zwar am besten überkopf in einen Eimer. Dann wartet man bis der Gießgips komplett ausgetrocknet ist und zerstört vorsichtig das Positiv im getrockneten Gips d.h. man zerbricht den Gipsabdruck des eigenen Gesichts und zerbröckelt dann die Tonschicht der darauf modellierten Fratze. Dieser sollte sich vom ausgehärteten Gips einfach lösen lassen, wenn man den Ton zuvor sorgfältig mit Vaseline eingestrichen hat. Im Eimer übrig bleiben sollte dann ein sauberes Negativ, auf das man nun flüssiges Latex in mehreren Schichten aufträgt. Ist dieses dann getrocknet, kann man die fast fertige Maske ablösen und auf einen Modellkopf stülpen, um die Latexmaske weiterzubearbeiten.


weiter mit: Latexmaske anmalen  ⇒
100% Zoom
   
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
9210
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: Dr. Zoidberg Kostüm 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen1/2* selber machen

Dr. Zoidberg Kostüm

Bender ist zugegeben ein Kracher, doch Dr. Zoidberg mit seinen Verpeilern ist und bleibt der Coolste! Daher zeige ich Euch mal, wie man sich ganz leicht als Dr. Zoidberg verkleiden (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Bastelskalpell,
  • Haarfön,
  • Eimer,
  • Modellierwerkzeug,
  • Pinsel,
  • Sprühflasche mit Wasser,
  • Schere
Material:
  • 400 ml Flüssiglatex
  • 1 Liter Gießgips
  • 1 Kg Ton
  • Vaseline
  • Gummibänder
  • Schnur
  • Acrylfarbe (weiß, schwarz, rot, braun)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.