Schritt 1
Folienmaster anlegen
Es gibt für jeden Foliensatz ein Grunddesign. Hierbei handelt es sich um die Zeichenobjekte (z.B. Rechtecke etc.), Bilder und/oder Texte, die auf jeder Folie vorkommen. Typischer Weise, sind das der T...
Schritt 2
Grundregeln: Schrift
Bei der Schrift in einer Präsentation gibt es zwei Dinge zu beachten: Die Schriftart und die -größe. Schriftart: Prinzipiell gilt hier, je simpler desto besser. Optimal sind serifenlose Schriftart...
Schritt 3
Grundlagen: Farben
Bei den Farben gilt prinzipiell: Eher dezent, starke Kontraste und Einheitlichkeit. Sie sollten sich von vornherein einen eindeutigen Farbenkatalog überlegen und dich während der kompletten Präsi d...
Schritt 4
Weitere grundsätzliche Regeln für die Präsentation
Nachdem sie die Designregeln für ihre Präsi berücksichtigt haben gibt es noch die ein oder andere für die Präsentation an sich: 1. keine ganzen Sätze auf einer Folie verwenden, wenn möglich (wenige...

Schritt 3 / 4 - Grundlagen: Farben

Bei den Farben gilt prinzipiell: Eher dezent, starke Kontraste und Einheitlichkeit. Sie sollten sich von vornherein einen eindeutigen Farbenkatalog überlegen und dich während der kompletten Präsi daran halten. Sie können durch diese Eindeutigkeit der Farben der Zuhörer bereits visuell auf den Inhalt des Objektes, der Folie und/oder des Textes verstärkt hinweisen. Zum Beispiel indem sie immer rote Schrift für wichtige Aussagen benutzen oder Definitionen in ein blaues Rechteck packen. Allgemein sollten sie auch immer bedenken, dass sie eine Präsentation später auf eine Wand oder Ähnliches projezieren und sich durch diese Projektion die Farben verblassen und etwas verschwimmen. Dass heißt beispielsweise das der Zuhörer in der zweiten Reihe eine Folie mit weissem Hintergrund auf der der Text in grauer Farbe steht wohl nicht mehr lesen kann. Das Zauberwort heißt hier Kontrast! Das bedeutet, dass sich der Grad der Helligkeit der Hintergrund- und der Textfarbe deutlich unterscheiden sollte. Der ideale Kontrast ist schwarze Schrift auf weissem Hintergrund! Jedoch ist nicht jeder starke Kontrast gleich ein idealer Kontrast. Es sollten keine Farben in Schrift und Hintergrund miteinander kombiniert werden, die aus der gleichen Farbfamilie stammen, z.B. Dunkel- und Hellgrün, aber auch Gelb und Rot. Die Farben sollten im Allgemeinen grundsätzlich eher dezent gewählt werden. Sie müssen sich immer vor Augen halten, dass SIE die Präsentation halten und nicht die Folien! Starke, intensive, grelle Farben lenken die Aufmerksamkeit des Zuhörers auf die Folien und nicht auf sie. Bei der Auswahl der Farben sollten sie prinzipiell eher Pastellfarben nutzen. Des Weiteren können sie sich bei einer Präsentation in einem Unternehmen die hiesigen Farbkatalog verwenden. Dies ist beispielsweise auch eventuell bei einer Bewerbungspräsi von Vorteil ;-). Als letzter Farbtipp sollte berücksichtigt werden, dass nicht zwingend Weiß als Hintergrundfarbe verwendet werden soll, sondern eher ein helles Grau. Hier sollten sie bedenken, dass die Präsentation an eine, meistens weiße, Wand via Beamer projeziert wird und ein weisser Hintergrund das Publikum blenden könnte.

weiter mit: Weitere grundsätzliche Regeln für die Präsentation  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
4.67
Aufrufe:
22634
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Rechner, Sch***kiste, Kasten, Kurbelgerät (je nach dem, wie sie ihren Computer nennen)
Material:
  • 1 Office-Packet

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 1 Jahr, 11 Monate her von Max #3761
Hallo zusammen,

wisst ihr wo ich evlt. ein Tutorial downloaden kann? Oder bin ich hier dafür ganz falsch.
Gruß Max