Schritt 1
Bilderrahmen lackieren
Den Bilderrahmen habe ich, wie auf dem Bild zu sehen, erstanden. Und so konnte ich diesen nicht aufhängen. Eingefasst war ein kleines Bild von einem Knaben. Ob das wirklich alt war oder nur ein Replik...
Schritt 2
Tuschezeichnung
Dann habe ich aus einem Stück Pappe eine passende Leinwand zugeschnitten, selbstverständlich rund und mit einem Stoffrest bespannt. Den Stoff habe ich anschließend mit weißer Acrylfarbe grundiert. Nac...

Schritt 1 / 2 - Bilderrahmen lackieren

Den Bilderrahmen habe ich, wie auf dem Bild zu sehen, erstanden. Und so konnte ich diesen nicht aufhängen. Eingefasst war ein kleines Bild von einem Knaben. Ob das wirklich alt war oder nur ein Replik konnte ich nicht wirklich beurteilen. Deshalb habe ich dieses aus dem Rahmen herausgenommen, in ein Tuch eingewickelt und auf dem Dachboden verstaut. Ich will schließlich nicht der Pechvogel sein, der einen echten Rembrandt weggeworfen hat. Dann habe ich den alten Rahmen zuerst mal ordentlich abgestaubt und lackiert - Lila. Theoretisch sollte man Holz zuvor mit Schmirgelpapier abschleifen, doch das ist bei diesem Rahmen nicht so einfach aufgrund der geschnörkelten Ranken rundherum. Deshalb habe ich darauf verzichtet und das Ergebnis ist auch so überzeugend. 

weiter mit: Tuschezeichnung  ⇒
100% Zoom
Schlagwörter: Kunst, Bildrahmen, Gemälde, Zeichnung, Deko
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
1 Stunde
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
1478
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Pinsel,
  • Schere
Material:
  • Bilderrahmen
  • dicke Pappe
  • weiße Acrylfarbe
  • Tuschestift
  • lila Lack
  • Stoffrest

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.