Schritt 5
Exkurs: Die Suche nach geeignetem Gießharz
Nun ging es auf die Suche nach dem geeigneten Gießharz. Voraussetzung vom Gießharz oder ähnlichen Materialien sollte sein, dass man es einfärben kann und es auch in dickeren Schichten gießen kann. Nac...
Schritt 6
Gießharz/Farbe-Mischungen ausprobieren
Dort stellte ich erst einmal die Sachen zusammen die man dafür unbedingt brauchte. Gießharz mit Härter, ein altes Glas, die Abtönfarben, einen Holzspatel oder ähnliches zum Rühren, einen Zahnstocher f...
Schritt 7
Den Teich füllen
Bei der Füllmenge für den See musste ich mit 2-3 Liter Gießharz rechnen. Die erste 750 ml Dose habe ich erst mal in ein Glas umgeschüttet und unter ständigem Rühren die Abtönfarbe untergemischt. Schon...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 8
Den Teich trocknen lassen
Nun kann die Gießmasse hart werden. Nach ca. einer Stunde fängt die Masse an abzubinden. Als nächstes werden wohl Frau und Kinder aus der Wohnung Reißaus nehmen. Warum ? Die ganze Angelegenheit ist do...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 9
Letzte Verbesserungen
Da die Wellen jetzt schon vorhanden sind, konnte ich gleich mit dem Versiegeln beginnen. Um eine geschützte Oberfläche zu erhalten , wurde die ganze Gießharzoberfläche mit Klarlack (auf Acrylbasis) ve...
SCROLL RIGHT

Schritt 9 / 9 - Letzte Verbesserungen

Da die Wellen jetzt schon vorhanden sind, konnte ich gleich mit dem Versiegeln beginnen. Um eine geschützte Oberfläche zu erhalten , wurde die ganze Gießharzoberfläche mit Klarlack (auf Acrylbasis) versiegelt. Acryllack härtet fester aus als Klarlack auf Wasserbasis. Nun konnte ich mich auf das Nachbessern des Ufergeländes konzentrieren. Der Uferbereich und die Stellen mit den vollgesogenen Flockagen habe ich mit einem Wasser/Leim Gemisch bestrichen und erneut begrünt. Auf dem See selber habe ich dann noch mal einige Stellen mit Klarlack bestrichen, worauf dann das Faller Streumaterial Nr.703/waldgrün aufgebracht habe. Es sollen ebenfalls Wasserpflanzen darstellen. Jetzt ist der See fertig.

kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
 
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
4.67
Aufrufe:
16883
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: Aluminium-Fliegengitter im Modellbau 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen1/2* selber machen

Aluminium Fliegengitter im Modellbau

Als Meterware gibt es in vielen Baumärkten Aluminium Fliegengitter zu kaufen. Damit kann man schöne Sachen für sein Modellbahnhobby machen. (...)
Bild zur Anleitung: Mauerbau in H0 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen1/2* selber machen

Mauerbau in H0

Wie man eine Mauer für die Modellbahnanlage baut, zeigt Euch diese bebilderte Anleitung von Birte, Martin und Harry. (...)
Bild zur Anleitung: Strohballen im Modellbau 1* selber machen2* selber machen3* selber machen1/2* selber machen0* selber machen

Strohballen im Modellbau

Heute möchte ich ihnen vorstellen, wie ich meine Strohballen hergestellt habe. Zu einem gibt es die älteren rechtwinkligen Strohballen, zum anderen die modernen (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Bastelmesser,
  • Kleiner Bunsenbrenner,
  • Pinsel,
  • Ein altes Glas,
  • Holzspatel,
  • Zahnstocher,
  • Gummihandschuhe,
  • Schutzbrille,
  • Abdeckfolie
Material:
  • Polyester-Gießharz(Mehr dazu in Schritt 5)
  • Härter für Gießharz
  • Abtönfarbe(Mehr dazu in Schritt 5)
  • NTRAK mit Jackodurplatte(4mm Stärke)
  • Gipsbinden
  • Flockagen
  • Rohrschilf
  • Leim
  • Streichhölzer/Balsaholz(für einen Steg, sonst unnötig)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 1 Monat her von Budenzauberer #3163
Das ist ein wirklicher schöner Gießharzsee. Mit wirklich sehr viel Liebe zum Detail hast Du gearbeitet. Klasse! Das schlägt das Herz jedes Modellbauers höher.
Gesendet: 5 Jahre, 1 Monat her von markuss #3162

Auf meinen NTRAK-Modul soll ein See entstehen der nicht wie üblich mit sauberen klaren Wasser gefüllt ist, sonder eher ein biologisch leicht gekipptes Gewässer darstellen soll. Ein weiteres Merkmal ist, dass auch Pflanzen auf dem Seegrund sichtbar sein sollen, aber je nach Wassertiefe mehr oder weniger gut. http://www.wawerko.de/giessharzsee+3374.html