kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Vertiefung mit Gipsbinden eindecken
Da ich bis dahin noch nicht genau wusste für welches Gießharz oder Methode ich mich letztendlich entscheiden werde, sollte dieses Gipsbecken mindestens folgende Aufgaben erfüllen. Es sollte eventuelle...
Schritt 3
Untergrund streichen und bepflanzen
Mit ganz normalen Abtönfarben wurde dann der Untergrund von Hell nach Dunkel satt eingestrichen, obwohl man es nach der Bepflanzung kaum noch sehen wird....
Schritt 4
Untergrund streichen und bepflanzen
Die Bepflanzung besteht aus verschiedenen Flockagen der Firmen Heki und Noch. Es kamen verschiedene Größen und auch Farben zum Einsatz. Stellenweise wurden kleine Sandbänke und auch Islandmoos, das te...
Schritt 5
Exkurs: Die Suche nach geeignetem Gießharz
Nun ging es auf die Suche nach dem geeigneten Gießharz. Voraussetzung vom Gießharz oder ähnlichen Materialien sollte sein, dass man es einfärben kann und es auch in dickeren Schichten gießen kann. Nac...
Schritt 6
Gießharz/Farbe-Mischungen ausprobieren
Dort stellte ich erst einmal die Sachen zusammen die man dafür unbedingt brauchte. Gießharz mit Härter, ein altes Glas, die Abtönfarben, einen Holzspatel oder ähnliches zum Rühren, einen Zahnstocher f...

Schritt 6 / 9 - Gießharz/Farbe-Mischungen ausprobieren

Dort stellte ich erst einmal die Sachen zusammen die man dafür unbedingt brauchte. Gießharz mit Härter, ein altes Glas, die Abtönfarben, einen Holzspatel oder ähnliches zum Rühren, einen Zahnstocher für die Luftbläschen, ein paar Gummihandschuhe, eine Abdeckfolie, eventuell noch eine Schutzbrille. Das Modul sollte man jetzt schon ausrichten und für gute Lüftung sorgen. In einer Klarsichtbox aus Hartplastik pflanzte ich zu Testzwecken dieselben Flockagen und Moose wie in meinen See. Ein altes Marmeladenglas diente mir zum Anrühren von Gießharz und Farbe. 50 ml Gießharz und 2 Tropfen Umbra brachte ich unter ständigem Rühren zu einer farblichen Gießmasse zusammen. Nun stellte ich die Klarsichthülle so auf, dass nur der rechte Teil mit dem Harz befüllt werden konnte. Dann habe ich noch nach Angabe 2% Härter zugegeben und alles gut vermischt in die Box eingefüllt. Nachdem das Gießharz anfing abzubinden, habe ich die selbe Mixtur noch mal mit der grünen Abtönfarbe angerührt und in die andere Hälfte gegossen. Nun konnte ich verschiedene Dinge beobachten und vergleichen. Als ersten der Farbvergleich. Für den See mit dem trüben Gewässer gefiel mir die Färbung mit der Farbe Umbra besser, nur die Tönung dürfte nicht so intensiv werden damit der Untergrund noch schemenhaft zu sehen ist. Deswegen wurde das Mischen der Farbe mit dem Gießharz auch in einem durchsichtigen Glas gemacht. So konnte man genau beobachten wann die optimale Färbung erreicht ist. Achtung: Man benötigt nur wenige Tropfen zum Einfärben (bei mir waren es 3 Tropfen auf ein ½ Liter Gießharz). Die Abtönfarbe ließ sich sehr gut mit dem Harz vermischen. Auch nach dem trocknen konnten keine Fehler in der Farbmischung festgestellt werden. Das Gießharz härtete ganz normal aus, es entstanden keine Risse. Weder beim Mischen von Härter und Binder, noch beim Aushärten konnte ich eine Wärmeentwicklung bei der Gießmasse feststellen. Die Masse wirkt beim Eingießen und Fließen doch etwas dickflüssig, aber sie verteilt sich mit der Zeit z eben aus. An den Gegenständen wie z.B. Moos und an dem Ufer kroch die Masse etwas hoch. Besonders bei den mittleren Flockagen bemerkte ich, dass diese wie ein kleiner Schwamm wirken und es am Ufer unschöne Gießharzhügel geben wird. Ich musste mich darauf einstellen das Ufergelände an einigen Stellen nachzubearbeiten.  

weiter mit: Den Teich füllen  ⇒
100% Zoom
     
Schwierigkeit:
 
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
4.67
Aufrufe:
16900
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: RC Reisebus 1:87 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen5* selber machen

RC Reisebus 1:87

In dieser Bauanleitung wird erklärt, wie man ein Modell im Maßstab 1:87 zu einem ferngesteuerten RC Modell umbaut. Voraussetzung ist, dass man ein Car System verwendet in (...)
Bild zur Anleitung: Mauerbau in H0 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen1/2* selber machen

Mauerbau in H0

Wie man eine Mauer für die Modellbahnanlage baut, zeigt Euch diese bebilderte Anleitung von Birte, Martin und Harry. (...)
Bild zur Anleitung: Aluminium-Fliegengitter im Modellbau 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen1/2* selber machen

Aluminium Fliegengitter im Modellbau

Als Meterware gibt es in vielen Baumärkten Aluminium Fliegengitter zu kaufen. Damit kann man schöne Sachen für sein Modellbahnhobby machen. (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Bastelmesser,
  • Kleiner Bunsenbrenner,
  • Pinsel,
  • Ein altes Glas,
  • Holzspatel,
  • Zahnstocher,
  • Gummihandschuhe,
  • Schutzbrille,
  • Abdeckfolie
Material:
  • Polyester-Gießharz(Mehr dazu in Schritt 5)
  • Härter für Gießharz
  • Abtönfarbe(Mehr dazu in Schritt 5)
  • NTRAK mit Jackodurplatte(4mm Stärke)
  • Gipsbinden
  • Flockagen
  • Rohrschilf
  • Leim
  • Streichhölzer/Balsaholz(für einen Steg, sonst unnötig)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 1 Monat her von Budenzauberer #3163
Das ist ein wirklicher schöner Gießharzsee. Mit wirklich sehr viel Liebe zum Detail hast Du gearbeitet. Klasse! Das schlägt das Herz jedes Modellbauers höher.
Gesendet: 5 Jahre, 1 Monat her von markuss #3162

Auf meinen NTRAK-Modul soll ein See entstehen der nicht wie üblich mit sauberen klaren Wasser gefüllt ist, sonder eher ein biologisch leicht gekipptes Gewässer darstellen soll. Ein weiteres Merkmal ist, dass auch Pflanzen auf dem Seegrund sichtbar sein sollen, aber je nach Wassertiefe mehr oder weniger gut. http://www.wawerko.de/giessharzsee+3374.html