Schritt 3
Untergrund streichen und bepflanzen
Mit ganz normalen Abtönfarben wurde dann der Untergrund von Hell nach Dunkel satt eingestrichen, obwohl man es nach der Bepflanzung kaum noch sehen wird....
Schritt 4
Untergrund streichen und bepflanzen
Die Bepflanzung besteht aus verschiedenen Flockagen der Firmen Heki und Noch. Es kamen verschiedene Größen und auch Farben zum Einsatz. Stellenweise wurden kleine Sandbänke und auch Islandmoos, das te...
Schritt 5
Exkurs: Die Suche nach geeignetem Gießharz
Nun ging es auf die Suche nach dem geeigneten Gießharz. Voraussetzung vom Gießharz oder ähnlichen Materialien sollte sein, dass man es einfärben kann und es auch in dickeren Schichten gießen kann. Nac...
Schritt 6
Gießharz/Farbe-Mischungen ausprobieren
Dort stellte ich erst einmal die Sachen zusammen die man dafür unbedingt brauchte. Gießharz mit Härter, ein altes Glas, die Abtönfarben, einen Holzspatel oder ähnliches zum Rühren, einen Zahnstocher f...
Schritt 7
Den Teich füllen
Bei der Füllmenge für den See musste ich mit 2-3 Liter Gießharz rechnen. Die erste 750 ml Dose habe ich erst mal in ein Glas umgeschüttet und unter ständigem Rühren die Abtönfarbe untergemischt. Schon...

Schritt 7 / 9 - Den Teich füllen

Bei der Füllmenge für den See musste ich mit 2-3 Liter Gießharz rechnen. Die erste 750 ml Dose habe ich erst mal in ein Glas umgeschüttet und unter ständigem Rühren die Abtönfarbe untergemischt. Schon beim Rühren darauf achten, dass sich keine Blasen bilden, also immer mit Bedacht rühren und nicht schlagen. Wenn die Farbe gut verteilt ist kommt nun der Härter dazu. Härter und Binder gut vermischen sonst gibt es an einigen Stellen klebrige Gießmasse die nie ganz durchhärtet. Das Modul wurde schon vorher mit der Wasserwaage ausgerichtet. Nun habe ich das Gießharz, angefangen bei der tiefsten Stelle im See, zu verteilen. Gleichmäßig, nicht nur auf einer Stelle und nicht zu dicht am Ufer die Masse ausgießen. Das Material verbreitet sich mit der Zeit eben aus. Auch an den Pflanzen nur rundherum gießen, den Rest macht das Gießharz. Wenn man nur noch einen kleinen Rest zu vergießen hat, sollte man erst mal schauen wo am nötigsten noch etwas fehlt. Beliebte Plätze, wo das Gießharz nicht so schnell hinfließt, sind z.B. wo kleine Gruppen von Sträuchern dicht beisammen stehen und das Harz schlecht nach innen findet. Dort kann man dann nachhelfen. Ansonsten sieht man ja mit dem Auge wo noch etwas fehlt. Solange die Masse noch flüssig ist sollte man sich bewaffnet mit einem Zahnstocher oder Ähnlichem auf die Suche nach Luftbläschen machen. Beliebte Orte auch hier wieder die Pflanzen. Wer Staubeinschlüsse vermeiden möchte, sollte spätestens jetzt seine Baustelle abdecken.

weiter mit: Den Teich trocknen lassen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
 
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
4.67
Aufrufe:
16867
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: Strohballen im Modellbau 1* selber machen2* selber machen3* selber machen1/2* selber machen0* selber machen

Strohballen im Modellbau

Heute möchte ich ihnen vorstellen, wie ich meine Strohballen hergestellt habe. Zu einem gibt es die älteren rechtwinkligen Strohballen, zum anderen die modernen (...)
Bild zur Anleitung: Mauerbau in H0 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen1/2* selber machen

Mauerbau in H0

Wie man eine Mauer für die Modellbahnanlage baut, zeigt Euch diese bebilderte Anleitung von Birte, Martin und Harry. (...)
Bild zur Anleitung: RC Reisebus 1:87 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen5* selber machen

RC Reisebus 1:87

In dieser Bauanleitung wird erklärt, wie man ein Modell im Maßstab 1:87 zu einem ferngesteuerten RC Modell umbaut. Voraussetzung ist, dass man ein Car System verwendet in (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Bastelmesser,
  • Kleiner Bunsenbrenner,
  • Pinsel,
  • Ein altes Glas,
  • Holzspatel,
  • Zahnstocher,
  • Gummihandschuhe,
  • Schutzbrille,
  • Abdeckfolie
Material:
  • Polyester-Gießharz(Mehr dazu in Schritt 5)
  • Härter für Gießharz
  • Abtönfarbe(Mehr dazu in Schritt 5)
  • NTRAK mit Jackodurplatte(4mm Stärke)
  • Gipsbinden
  • Flockagen
  • Rohrschilf
  • Leim
  • Streichhölzer/Balsaholz(für einen Steg, sonst unnötig)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 1 Monat her von Budenzauberer #3163
Das ist ein wirklicher schöner Gießharzsee. Mit wirklich sehr viel Liebe zum Detail hast Du gearbeitet. Klasse! Das schlägt das Herz jedes Modellbauers höher.
Gesendet: 5 Jahre, 1 Monat her von markuss #3162

Auf meinen NTRAK-Modul soll ein See entstehen der nicht wie üblich mit sauberen klaren Wasser gefüllt ist, sonder eher ein biologisch leicht gekipptes Gewässer darstellen soll. Ein weiteres Merkmal ist, dass auch Pflanzen auf dem Seegrund sichtbar sein sollen, aber je nach Wassertiefe mehr oder weniger gut. http://www.wawerko.de/giessharzsee+3374.html