Schritt 1
Wollfaden beschweren
Als erstes müssen wir am Ende des Wollfadens die kleine Schraube verknoten. Die Schraube dient als Gewicht, um den Faden später in der Flasche versenken zu können....
Schritt 2
Wollfaden zurechtschneiden
Nun versenken wir das, mit der Schraube beschwerte, Ende des Wollfadens in der Flasche. Die Flasche wird, mit ein paar cm Abstand, neben den Topf mit der zu bewässernden Pflanze gestellt. Vom Wollknäu...
Schritt 3
Flasche mit Wasser füllen
Das war's schon. Zuletzt wird noch Wasser in die Flasche gefüllt. Nun wandert, wie von Zauberhand, allmählich das Wasser über den Wollfaden hinüber in den Blumentopf. Wie lange das Wasser reicht...

Übersicht - Selbstwässernde Blume - Automatische Be ...

Gelegentlich fährt jeder mal in den Urlaub. Und leider kann man dann den grünen Daumen nicht abschrauben und zuhause bei den Zimmerpflanzen lassen. Und Freunde und Bekannte haben vielleicht gar keinen grünen Daumen und taugen somit auch nicht als Ersatzgärtner. Was also tun mit dem geliebten Topfgrün, wenn ihm Tage oder gar Wochen der Trockenheit bevorstehen? Die Lösung ist ganz einfach: Ich zeige euch, wie man eine automatische Blumenbewässerungsanlage baut! Der Aufwand dafür ist überhaupt nicht der Rede wert, es geht ganz einfach. Ihr benötigt eine alte Getränkeflasche, wie sie für Mineralwasser oder Limonade verwendet wird, außerdem einen Wollfaden. Nehmt am besten ein Wollknäuel, die richtige Länge lässt sich dann abschneiden. Der Faden sollte nicht zu dick sein.

weiter mit: Wollfaden beschweren  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
5 Minuten
Bewertung:
3.80
Aufrufe:
13340
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: Selbstbewässernder Blumentopf 1* selber machen2* selber machen3* selber machen1/2* selber machen0* selber machen

Selbstbewässernder Blumentopf

In dieser Anleitung zeige ich Euch, wie man aus einem leeren Farbeimer einen selbstbewässernden Blumentopf bastelt. Vor allem im Urlaub, kann ich dann sicher sein, dass meine (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Schere
Material:
  • alte Getränkeflasche
  • Wollfaden
  • kleine Schraube

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 3 Monate her von Fraggle #1978
Coole Idee! Mal gucken ob's auch funktioniert!
Gesendet: 6 Jahre her von Blaubeere #1298
Ich möchte etwas zur Wollfadenmethode ergänzen.
Wenn man grössere Töpfe hat, sollte man mehrere Fäden benutzen damit auch genug Wasser im Topf ankommt.
Gesendet: 6 Jahre, 1 Monat her von khilgers #1297
Gelegentlich fährt jeder mal in den Urlaub. Und leider kann man dann den grünen Daumen nicht abschrauben und zuhause bei den Zimmerpflanzen lassen. Und Freunde und Bekannte haben vielleicht gar keinen grünen Daumen und taugen somit auch nicht als Ersatzgärtner. Was also tun mit dem geliebten Topfgrün, wenn ihm Tage oder gar Wochen der Trockenheit bevorstehen?

Die Lösung ist ganz einfach: Ich zeige euch, wie man eine automatische Blumenbewässerungsanlage baut! Der Aufwand dafür ist überhaupt nicht der Rede wert, es geht ganz einfach.

Ihr benötigt eine alte Getränkeflasche, wie sie für Mineralwasser oder Limonade verwendet wird, außerdem einen Wollfaden. Nehmt am besten ein Wollknäuel, die richtige Länge lässt sich dann abschneiden. Der Faden sollte nicht zu dick sein.http://wawerko.de/selbstwaessernde-blume-automatische-bewaesserung-fuer-den-urlaub+1112.html