kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Risotto zubereiten
Mark aus den Knochen drücken, hacken und in lauwarmem Wasser einige Zeit wässern, um Blutreste zu entfernen. Wasser abgießen, das Mark auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Das Wässern kann entfallen...

Schritt 1 / 1 - Risotto zubereiten

Mark aus den Knochen drücken, hacken und in lauwarmem Wasser einige Zeit wässern, um Blutreste zu entfernen. Wasser abgießen, das Mark auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Das Wässern kann entfallen, wenn die spätere gräuliche Färbung der Markgrieben nicht stört.
Zwiebel fein hacken
Die Fleischbrühe zum Kochen bringen, sie muss während der Zubereitung heiß sein.
Safranfäden in einer Tasse mit heißer Brühe einweichen
Parmesan reiben
Bei schwacher Hitze in einem Topf die Hälfte der Butter und das Knochenmark zerlassen, die Zwiebelwürfel dazugeben und unter Rühren einige Minuten glasig dünsten. Die Zwiebeln dürfen keine Farbe annehmen.
Den trockenen Reis dazugeben und weiter rühren, bis er glasig ist.
Nun mit dem Wein ablöschen, die Hitze etwas erhöhen (der Reis muss leicht kochen), quellen lassen und nach und nach die heiße Fleischbrühe hinzugeben. Dabei immer wieder sanft umrühren
Nach ungefähr einer Viertelstunde den Safran mit der Einweichflüssigkeit zugeben
Nach etwa 20–25 Minuten ist der Reis gar. Die Körner sollen noch bissfest (al dente) sein, der Risotto insgesamt deutlich feucht.
Abschließend die restliche Butter und den Parmesan vorsichtig unterrühren, zugedeckt kurz ruhen lassen


kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
1 Stunde
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
910
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Topf,
  • 1 Messer,
  • 1 Schneidebrett
Material:
  • 300 g italienischer Reis (Vialone, Arborio oder Carnaroli)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 80-100 g Butter
  • 2-3 Rindermarkknochen (etwa 30–50 g Mark)
  • 1/2 Tl Safranfäden
  • 11/2 l Fleisch- oder Hühnerbrühe
  • 1/2 Glaß Weiß- oder Rotwein
  • 80 g Parmesan
  • Salz

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.