SCROLL LEFT
Schritt 1
Bilderrahmen schleifen
Zunächst habe ich Rahmen und Tellerhalter provisorisch aufs Brett gestellt und alles markiert. Dabei fiel mir auf, dass der Rahmen an der Rückseite doch leider nicht so schön glatt war wie vorn, und i...
Schritt 2
Tellerhalter anbringen
Dann wollte ich die Tellerhalter, auf denen man später die Handpuppen unterbringen oder aber an denen man Kulissen befestigen kann, am Brett fixieren, sprich: anschrauben. Dafür wurden im Brett die en...
Schritt 3
Tellerhalter anbringen (Teil 2)
Nach mehreren missglückten Schraubversuchen, die schon fast zum ersten Einsatz des unentbehrlichen Verbandskastens geführt hätten, entschied ich mich dazu die Teile erst einmal mit Holzleim aneinander...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Auszeit
Zeit für einen Tee (oder für die Nicht-Stillenden: für einen Schnaps…) ...
Schritt 5
Winkel anschrauben
Inzwischen sollte ein Tellerhalter wieder vom Brett abgefallen sein und (nach Abschleifen der getrockneten Expressleimreste) nochmals mit einem Rest Klebstoff fixiert werden. Während der Leimtrocknung...

Schritt 3 / 10 - Tellerhalter anbringen (Teil 2)

Nach mehreren missglückten Schraubversuchen, die schon fast zum ersten Einsatz des unentbehrlichen Verbandskastens geführt hätten, entschied ich mich dazu die Teile erst einmal mit Holzleim aneinander zu kleben und dann später zu verschrauben. Ich bohrte hierfür mit dem in den Akkuschrauber eingespannten Holzbohrer das völlig verklebte Loch der Holzkleberflasche auf, trug dann den Expressleim auf und bappte die Tellerhalter auf das Brett.
Während ich mich mit der korrekten Platzierung der Tellerhalter beschäftigte, zog der Leim in der Flasche schon wieder schön an, und das Loch war wieder zu. Sehr zu meinem Ärger, denn ich hatte nun vor, die Metallwinkel am Bilderrahmen zu befestigen, aber der Kleber war wieder nicht benutzbar… Man kann nun auch einfach den Dosierdeckel von der Kleberflasche abschrauben, etwas Klebstoff mit einem Pinsel entnehmen und diesen auf das Holz und die Winkel aufbringen. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass die Klebstoffflasche hernach tunlichst wieder zu verschließen ist, außer, man möchte die fakultative Versauung eines Handys mit nachvollziehen. In diesem Falle stelle man die Klebstoffflasche in offenem Zustand auf die Arbeitsfläche, lege sein Handy daneben, und schubse nun zielgerichtet mit den soeben am Brett festgeklebten Tellerhaltern die Klebstoffflasche um. Der austretende Flüssigleim soll dabei eine Pfütze bilden, die sich genau um das Telefonteilchen ergießt. Nun nehme man die bereits fachmännisch bereitgestellte Küchenrolle, reinige die Arbeitsplatte und das Telefon, und freue sich dann (oder auch nicht, je nach Ausführung), dass das Telefon offensichtlich doch noch funktioniert…


weiter mit: Auszeit  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
3 Stunden
Bewertung:
3.67
Aufrufe:
9313
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Holzbohrer,
  • (Akku-)Schrauber,
  • Hammer,
  • Verbandskasten,
  • Handy (optional)
Material:
  • Bilderrahmen (in meinem Fall 50x70cm)
  • Holzbrett in entsprechender Länge
  • Winkel
  • Schrauben
  • "Tellerhalter" von Ikea
  • Farbe
  • Schleifpapier
  • Holzleim ggf. Möbeltacker
  • Küchenrolle
  • Malerplane
  • Stoffreste

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.