Schritt 1
LC-Display
Grundsätzlich unterscheidet man ersteinmal zwischen VFDs (Vacuum Fluorescent Displays) und LCDs (Liquid Crystal Displays). Ersteres ist meist teurer und beinhaltet automatisch auch immer eine "Hinterg...
Schritt 2
Schaltplan
So nun jetzt endlich zum Schaltplan. Der hier aufgeführte kann nur für LCDs mit einem Controller verwendet werden. LCDs mit 40 Zeichen pro Reihen besitzen zwei Controller und bedürfen einer speziellen...
Schritt 3
Stromversorgung
Als Stromversorgung habe ich hier den USB Bus verwendet. Er liefert genügend Strom für das LCD und ist leichter zu erreichen als das interne Stromnetz des PC. Bei einem internen Einbau ist ein Abgriff...
Schritt 4
Display-Test
Nun kannst du das erstmal Testen ob du alles richtig verlötet hast. Lege als erstes nur die Betriebsspannung an, also nur den USB Stecker nicht den LPT! Nun sollte immer die erste von zwei Zeilen schw...
Schritt 5
Software
Der DVBViewer unterstützt die Ansteuerung von HD44780 Displays nur über das jaLCDs Plugin. Eine native Ansteurerung wie für das imon VFD ist zur Zeit noch nicht realisiert. Also benötigst du jaLCDs un...

Schritt 1 / 5 - LC-Display

Grundsätzlich unterscheidet man ersteinmal zwischen VFDs (Vacuum Fluorescent Displays) und LCDs (Liquid Crystal Displays). Ersteres ist meist teurer und beinhaltet automatisch auch immer eine "Hintergrundbeleuchtung". Das LCD hat nicht immer standardmäßig eine Hintergrundbeleuchtung. Zusätzlich gibt es auch noch verschiedene Größen und Farben. Für Anspruchsvollere gibt es auch ein Grafik-LCD. Die c't hatte in Ausgabe ein LCD mit IR Sensor vorgestellt. Das Forumsmitglied "rage from ct-maeusekino.de" hat dazu mit Lars ein Plugin für den DVBViewer entwickelt. In der dieser Anleitung benutze ich ein relativ günstiges 20x4 LCD mit Hintergrundbeleuchtung welche sich später auch über den Rechner steuern lässt. Unter Conrad oder Reichelt kann man diese Displays ab 4.95 € kaufen. Du musst nur darauf achten, dass es über einen HD44780 (oder kompatiblen) Controller angesprochen wird. Das sollte aber eigentlich kein Problem sein, da es ein internationaler Standard ist. Je nach Aufwand kann man sein Display in den Rechner bzw. HTPC einbauen oder ein Gehäuse benutzen. Falls Du lötfaul bist, kannst du dir auch ein gebrauchtes Display bei eBay kaufen oder mal in Moddingshops suchen.

weiter mit: Schaltplan  ⇒
100% Zoom
     
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
50 Minuten
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
3971
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Lötkolben
Material:
  • 1 x HD44780 kompatibles LCD Display
  • 1 x SUB-D Stecker (25 pol., Lötkelch) + Gehäuse
  • 1 x Potentiometer 100 Ohm
  • 1 x Potentiometer 10k Ohm
  • 1 x NPN Transistor BD137
  • 1 x Diode 1N4148
  • 1 x Widerstand 1/4 Watt; Kohleschicht; 150 Ohm
  • 1 x Molexstecker (optional)
  • 1 x Gehäuse für das LCD (optional)
  • 1 x USB Stecker (am besten Kabel nehmen und Stecker abschneiden)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 6 Monate her von netshark #2900
Cool! Nächstes Projekt: LCD im HTPC-Gehäuse unterbringen, dass es wie aus einem Guss aussieht. Oder?
Gesendet: 5 Jahre, 6 Monate her von khilgers #2898
Klasse! Mir war nicht bewusst, dass man mit DVBViewer auch LCDs versorgen kann. Hatte das bisher nur mit Mediaportal in meinem HTPC gemacht. Das werd' ich mal ausprobieren. Leider hab' ich nur ein zweizeiliges Display. Mal schauen, was ich da drauf bekomme.
Gesendet: 5 Jahre, 6 Monate her von SteffenV #2897

Einige haben sicherlich schon von dem imon VFD gehört. Eine ganz schöne Spielerei, die sicher aber nicht jeder bei diesem Preis (UVP 119,95 €) leisten kann oder auch möchte. Diese Anleitung bietet Euch eine wesentlich billigere Alternative für ein LCD (ca. 30 €). Zwar besitzt mein LCD kein IR Sensor und kann so auch nicht mit einer IR Fernbediehung ferngesteuert werden. Doch werde ich auch noch eine Anleitung für einen IR Sensor schreiben, den man auch leicht selber basteln kann (ca. 5 €). Zum Schluss werde ich auch noch die Konfiguration von jaLCDs ansprechen.Solltet ihr noch nie einen Lötkolben benutzt haben kann ich euch diese Anleitung empfehlen. Bevor ihr dann mit dem LCD anfangt, solltet ihr trotzdem einfach ma ein bisschen rumlöten um Erfahrungen zu sammeln, denn nur die Übung bringts... http://www.wawerko.de/dot-matrix-lcd-fuer-dvbviewer+4801.html