SCROLL LEFT
Schritt 1
Holzbrettchen zuschneiden und mit Rahmen versehen
Als erstes sägt man die Holzbretter auf die gewünschte Größe zu. (Meine Wachstafel besteht aus zwei gleich großen Tafeln, die zugeklappt werden können.Es gab natürlich auch "Single"-Tafeln.Tipp: Man n...
Schritt 2
Ränder umkleben..
.. damit das ganze etwas stabiler wird und die Holzleisten nun mit Sekundenkleber darauf geklebt werden können....
Schritt 3
Wachs schmelzen
Verflüssige nun das Wachs.Tipp: Kerzenreste sollen zwar auch verwendbar sein, Bienenwachs riecht aber sehr gut und hat eine schöne Farbe....
Schritt 4
Wachs einfüllen
Den flüssigen, heißen Wachs nun vorsichtig in die Tafeln gießen und auskühlen lassen....
Schritt 5
Tafeln verbinden
Mit einem Holzbohrer je zwei Löcher in die Innenseiten der Tafeln machen. Mit einem Lederbändchen können diese nun vebunden werden....

Übersicht - Wachstafel - wie die alten Römer schreiben

Beim Ausmisten meiner alten Schulsachen habe ich sie gefunden. Die Wachstafel - die ich unter Anleitung meines alten Lateinlehrers bei einem Projekttag selbstgemacht habe.

Wir auch Ihr wie die Römer früher die Wachstafel herstellen und auf gut riechendem Bienenwachs schreiben könnt - erkläre ich in den nächsten Schritten.
Ach ja: Die Tafel ist unzählige Male neu beschriftbar - man braucht das Eingeritzte nur glatt streichen.

Danke, Herr Fröhlich!


weiter mit: Holzbrettchen zuschneiden und mit Rahmen versehen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
 
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
4.67
Aufrufe:
8968
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Holzsäge,
  • 1 Lineal,
  • 1 Stift,
  • 1 Topf,
  • 1 Herdplatte,
  • 1 Hammer,
  • 1 Holzbohrer
Material:
  • Wachs (z.B. alte Kerzen, Bienenwachs)
  • 2 Holzbrettchen (am besten rechteckig)
  • 4 kurze Holzleisten (für die kurzen Seiten)
  • 4 lange Holzleisten (für die langen Seiten der Brettchen)
  • ca. 10 dünne Nägel
  • etwas flüssiger Kleber
  • 8 Klebestreifen (breites Tesa-Paketband)
  • 1 ca.30 cm Lederband

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 4 Jahre, 9 Monate her von Manu #2320
@xXPXx: Du kannst das Wachs am einfachsten in einen Topf schmelzen und dann gießen. Dazu stellst Du einfach einen kleineren Topf mit dem Wachs in einen größeren Topf mit Wasser und erhitzt das Wasser. So verhinderst Du, dass das Wachs im Topf anbrennt. Naja, wenn ich Zeit habe, werde ich morgen mal eine Anleitung schreiben. Im Moment bin ich zu müde und muss ins Bett
Gesendet: 4 Jahre, 9 Monate her von xXPXx #2318
Ich hab auch eine klapbare Wachstafel doch bei mir sind keine schnüre sondern gummi und ich weiß nicht wie den wachs schmelzn soll
Gesendet: 5 Jahre, 2 Monate her von LauraMarleen #2082
Erstmal: Gut geschriebene Anleitung . Eine altertümliche Zaubertafel... Gefällt mir! *****
Gesendet: 5 Jahre, 2 Monate her von Conny #2081
Gesendet: 5 Jahre, 2 Monate her von Conny #2080
Beim Ausmisten meiner alten Schulsachen habe ich sie gefunden. Die Wachstafel - die ich unter Anleitung meines alten Lateinlehrers bei einem Projekttag selbstgemacht habe.<br /><br />Wir auch Ihr wie die Römer früher die Wachstafel herstellen und auf gut riechendem Bienenwachs schreiben könnt - erkläre ich in den nächsten Schritten. <br />Ach ja: Die Tafel ist unzählige Male neu beschriftbar - man braucht das Eingeritzte nur glatt streichen.<br /><br />Danke, Herr Fröhlich!http://wawerko.de/wachstafel-wie-die-alten-roemer-schreiben+3315.html