Schritt 7
Datencontainer und Verschlüsselungsart wählen
Die soeben erstellte Datei wählen wir nun als Datencontainer aus. Auf dem Screenshot ist noch zu erkennen, dass ich es zuerst mit einer RAR-Datei versucht habe. TrueCrypt empfiehlt jedoch ein anderes ...
Schritt 8
Größe des Datencontainers bestimmen
In diesem Schritt kann man nun die Größe des Datencontainers bestimmen. Es ist ratsam nicht den komplett verfügbaren Platz auf dem USB-Stick zu nutzen, damit man den Container zwischen anderen unwicht...
Schritt 9
Passwort wählen
In diesem Schritt muss man nun ein Passwort wählen. Je länger desto besser lautet die Regel. Um sich lange Passwörter zu merken, bildet man am besten einen Satz z.B.: "Einschlafen um 23 Uhr abends und...
Schritt 10
Datencontainer verschlüsseln
Nun wird der Datencontainer verschlüsselt und das virtuelle Laufwerk erstellt. Um den Schlüssel möglichst zufällig zu generieren, wird man in diesem letzten Schritt aufgefordert, die Maus beliebig und...
Schritt 11
Datencontainer öffnen
Um den Datensafe zu öffnen, startet man dann die TrueCrypt Software, klickt auf Volume > Select File und wählt die Datencontainer-Datei aus. Dann klickt man auf "Mount" und der Datensafe bzw. der Cont...

Schritt 11 / 12 - Datencontainer öffnen

Um den Datensafe zu öffnen, startet man dann die TrueCrypt Software, klickt auf Volume > Select File und wählt die Datencontainer-Datei aus. Dann klickt man auf "Mount" und der Datensafe bzw. der Container wird entschlüsselt. Mit einem Klick auf "Dismount All", wird der Datensafe wieder geschlossen und Ihre Daten sind wieder sicher vor unbefugtem Zugriff.


weiter mit: Auf virtuelles Laufwerk zugreifen  ⇒
100% Zoom
   
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
20 Minuten
Bewertung:
4.29
Aufrufe:
15765
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
keins
Material:
  • TrueCrypt Verschlüsselungssoftware
  • USB-Stick

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 7 Jahre, 1 Monat her von GuitarHero #2233
Nutze TrueCrypt auch. Das Progi kann ich nur empfehlen, allerdings darf man wirklich NIE das Passwort vergessen, denn dann sind die Daten definitiv futsch! Ist mir mal passiert und das war nicht lustig. Meine ganze Musiksammlung im Eimer!
Gesendet: 7 Jahre, 2 Monate her von Ich Bin Pirat #2232
Theoretisch kann der Deutsche Staat jederzeit auf unsere Festplatte zugreifen und auch uns unschuldige Bürger ausspionieren ohne das wir davon wissen. Und wer weiß schon, ob er diese Möglichkeit nicht schon nutzt!? Aus diesem Grund möchte ich nachfolgend aufzeigen, wie man mit der Freeware TrueCrypt Daten zuverlässig verschlüsselt und vor den neugierigen Blicken anderer sichert. Jetzt mag der eine oder andere denken, dass Datenverschlüsselung etwas für IT-Profis ist, doch mit TrueCrypt geht das ganz einfach. So kann man sensible Daten wie z.B. Bank- und Versicherungsdaten sicher verschlüsseln, entweder direkt auf der Festplatte oder einem handlichen USB-Stick, welcher dann als mobiler Datensafe genutzt werden kann.http://wawerko.de/usb-datensafe-mit-truecrypt-daten-verschluesseln+3395.html