Schritt 1
Chips anordnen
Zunächst ordnet man die verschiedenen RAM, ROM und CPU-Chips auf der Gipsplatte an. Da ist ein bisschen puzzeln angesagt!...
Schritt 2
Chips fixieren
Ist man zufrieden, nimmt man z.B. Moltofill und fixiert diese. Dabei ist darauf zu achten, dass die Chips auf gleicher Höhe sind und nachher eine ebene Fläche ergeben. Dies ist wichtig, andernfalls st...
Schritt 3
Chips in Moltofill einbetten
Nun nimmt man Moltofill und zwar nicht zu wenig und füllt die Zwischenräume auf. Auch an den Seiten des Untersetzers muss man darauf achten, dass die Chips komplett bedeckt werden, so dass sie nachher...
Schritt 4
Kanten bearbeiten
Mit einem Spachtel schrägt man die Kanten des Untersetzers an und lässt alles 2-3 Stunden trocknen. Mit einem Schleifstein kann man dann noch ein bisschen nacharbeiten. Zur Sicherheit würde ich den Un...

Schritt 4 / 4 - Kanten bearbeiten

Mit einem Spachtel schrägt man die Kanten des Untersetzers an und lässt alles 2-3 Stunden trocknen. Mit einem Schleifstein kann man dann noch ein bisschen nacharbeiten. Zur Sicherheit würde ich den Untersetzer dann noch ein paar Tage austrocknen lassen, bevor man ihn zum ersten Mal nutzt. Abschließend möchte ich nun für die Idee und gelungene Umsetzung noch einmal Oskay danken! Kreativität ist wirklich was Schönes!!!!

100% Zoom
Schlagwörter: CPU, RAM, EPROM, Chips, Topf, Untersetzer
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
2 Stunden
Bewertung:
4.67
Aufrufe:
5304
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Moltofill,
  • Spachtel
Material:
  • Computerchips
  • 22 x 22 cm Gipsplatte

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 7 Jahre, 3 Monate her von Robert Trebor #1986
coole Idee!
Gesendet: 8 Jahre her von khilgers #1316
Das ist mit Abstand die genialste Idee zum Chip-Recycling, die ich je gesehen habe. Ich habe die Dinger bisher nur an die Wand gehängt. Klasse!
Gesendet: 8 Jahre her von StarTech #1315
Hier beschreibe ich, wir Ihr aus ein paar alten Computerchips einen "Hightech" Untersetzer für heiße Töpfe basteln könnt. Da Computerchips hitzebeständig sind, eignen sie sich perfekt für einen solchen Zweck und sehen zudem noch verdammt stylisch aus. Ich denke, dass ist wirklich eine coole Idee.http://wawerko.de/untersetzer-fuer-heisse-toepfe-aus-verschiedenen-computerchips+1279.html