SCROLL LEFT
Schritt 1
Sägen
Sägen Sie zunächst alle Holzteile auf das in der Materialliste angegeben Maß ab. Die Rohlinge der vier Beine (Pos. 2) werden an den hinteren Kanten, auf beiden Seiten schräg (45 Grad) abgesägt. Mit de...
Schritt 2
Schwünge zeichnen und schneiden
Der Schwung auf den Zargen ist weitestgehend der gleiche wie auf der Tischplatte. Die Hartfaserplatten (Pos. 16 + 17) sind länger als die Zargen. Dadurch wird an der späteren Schablone das Ansetzen de...
Schritt 3
Kanten fräsen
Um die Kanten zu fräsen, wird ein Bündigfräser mit Kugellager benutzt. Dieser tastet mit dem Kugellager genau die Kontur, der unter die Platte geschraubten Schablone ab. Der sich über dem Kugellager d...
Schritt 4
Beine fräsen
Die Kanten der Beine wurden mit folgender Kombination gefräst: Fräserdurchmesser 16 mm, Durchmesser der Kopierhülse 30 mm. Sie können die Beine mit einer kleinen Oberfräse (Fräser-Schaftdurchmesser S=...
Schritt 5
Beine Außenseite fräsen
Zunächst werden die Außenkanten der Beine gefräst. Die Schablone wird mit Hilfe von Zwingen auf dem Arbeitstisch festgespannt. Mit der spitzen Kante nach hinten, wird der Rohling des Beins von unten i...

Übersicht - Tischchen bauen

Es ist faszinierend, wenn man sich bei der Betrachtung alter Möbelstücke bewusst macht wie gering die Mittel waren, mit denen sie hergestellt wurden. Da gibt es gebogene Fronten, gedrechselte Zierteile, Hochglanzflächen, Einlegearbeiten mit verschiedensten Materialien und wunderschöne geschwungene Beine. Wenn nur ein Teil produziert werden soll, ist das, mit genügend Zeit, meistens machbar. Wird ein Möbel aber, wie auch vor zweihundert Jahren schon üblich, in Serie gebaut, ist es mit großem Können und einem hohen Maß an Spezialisierung verbunden, es herzustellen. Ein Möbelelement, das in der Herstellung auch heute noch kompliziert ist, sind dreidimensional geschwungene Beine. Mit einer computergesteuerten mehrachsigen Fräse ist die Herstellung schon schwierig genug, aber geht so etwas auch mit einer Handoberfräse? Dieser Bauplan wird Ihnen zeigen, dass auch Sie mit Ihrer Handoberfräse solche Beine herstellen können. Der kleine Tisch hat vier dreidimensional geschwungen Beine, die Zargen sind an der Unterkante  ind die Platte komplett umlaufend geschweift. Hinter einer der langen Seiten verbirgt sich ein Schubkasten, an dieser Stelle wird die Zarge vom tragenden Element zur Front. Um die Stabilität des Tisches nicht zu beeinflussen, werden dort zwei Streben in das Tischgesell eingebaut. Der Schubkasten wird klassisch mit Lauf-, Streich- und Kippleisten geführt. Da die Platte, aus Massivholz, durch die wechselnde Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung zum Arbeiten (Quellen und Schwinden des Holzes) neigt, kann sie nicht fest auf dem Untergestell verschraubt werden. Sie würde sonst Risse bekommen oder das Untergestell verziehen. Nur eine Kante der Platte wird an der Strebe über dem Schubkasten verschraubt, die anderen werden mit Holzklötzen mit den Zargen verklemmt. Alle Verbindungen, sowohl an der Zarge wie auch am Schubkasten, sind mit der DOMINO Dübelfräse hergestellt.

weiter mit: Sägen  ⇒
100% Zoom
Schlagwörter: Tisch, antik, edel, Beistelltisch
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
10854
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Oberfräse,
  • Tischkreissäge,
  • Stichsäge,
  • Dübelfräse,
  • Akkuschrauber,
  • Exzenterschleifer,
  • Kantenschleifer,
  • Hammer,
  • Winkel,
  • Zirkel,
  • Handschleifklotz,
  • Zwingen,
  • 3,5 mm Bohrer
Material:
  • 1 Platte (800x500x20)
  • 4 Beine (870x76x60), Massiv
  • 2 Zarge lang (590x160x20), Massiv
  • 2 Zarge kurz (290x160x20), Massiv
  • 2 Querstrebe (620x60x20), Massiv
  • 2 Laufleiste (190x60x20), Massiv
  • 2 Streichleiste (190x25x16), Massiv
  • 2 Kippleiste (190x60x20), Massiv
  • 1 Schubkasten Front (588x159x20), Massiv
  • 2 Schubkasten Seite (300x90x15), Massiv
  • 1 Schubkasten Vorderstück (558x90x15), Massiv
  • 1 Schubkasten Hinterstück (558x65x15), Massiv
  • 4 Klemmklotz (55x20x20), Massiv
  • 1 Schubkasten Boden (570x277x6), Sperrholz
  • 1 Schablone Platte (800x500x5), Hartfaser
  • 1 Schablone Zarge lang (690x160x5), Hartfaser
  • 1 Schablone Zarge kurz (390x160x5), Hartfaser

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.