Schritt 4
Wände verkleiden
Um die Wände zu verkleiden, werden zunächst die Leisten der Unterkonstruktion (Pos. 9) an die Querbalken angeschraubt. Die Wandverkleidung wird unten 15 Grad schräg gesägt, dadurch kann herablaufendes...
Schritt 5
Leiter
Die Seitenteile der Leiter (Pos. 6) werden auf das angegebene Maß abgesägt. Zeichnen Sie die Positionen der Löcher auf den Seiten an und bohren Sie diese mit einem 30 mm Bohrer. Längen Sie die Sprosse...
Schritt 6
Sitzfläche
Die Handgriffe oben in die Löcher der Querstrebe einstecken und unten mit dem ersten Bodenbrett in Position schieben. Von außen die Griffe gegen verdrehen mit Schrauben sichern. Verschrauben Sie den ...
Schritt 7
letzte Schritte
Heben Sie den Sandkasten an und legen Sie von unten den Boden ein. Der Boden wird durch die Seiten von außen festgeschraubt. Senken Sie den Sandkasten wieder ab und schrauben Sie ihn am Grundgestell f...
Schritt 8
Oberflächentipp
Bei einem so großen Objekt und gerade wenn Sie es bunt gestalten möchten ist es ratsam die sich zuvor schon Gedanken über die farbige Gestaltung zu machen und die Einzelteile vor dem Zusammenbau zu st...

Schritt 8 / 9 - Oberflächentipp

Bei einem so großen Objekt und gerade wenn Sie es bunt gestalten möchten ist es ratsam die sich zuvor schon Gedanken über die farbige Gestaltung zu machen und die Einzelteile vor dem Zusammenbau zu streichen. Als Anstrich kommen nur Farben, die für den Einsatz im Außenbereich und zur Verwendung auf Kinderspielzeug geeignet sind, in Frage. Die Oberflächenbehandlung sollte mindestens in zwei Schritten erfolgen. Farbige Öle bilden im Vergleich zu Lasuren keine geschlossene Oberfläche, dadurch sind sie schmutzempfindlicher und färben auch in trockenen Zustand leichter ab. Lasuren bilden eine geschlossen unempfindlichere Oberfläche, reißen aber durch das Arbeiten des Holzes schneller ein und blättern dann durch eindringendes Wasser leichter ab.

weiter mit: Schraubentipp  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
5237
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Kreissäge,
  • Stichsäge,
  • Akkuschrauber,
  • Evtl. Kantenfräse,
  • Evtl. Bohrmaschine,
  • Zwingen,
  • Gummihammer,
  • Handhobel,
  • Handsäge,
  • Messer,
  • Bohrer 30 mm,
  • Bohrer 8 mm,
  • Bohrer 6 mm,
  • Bohrer 4,5 mm
Material:
  • 2 Eckpfosten lang (3300x80x80) Fichte
  • 2 Eckpfosten kurz (2700x80x80) Fichte
  • 8 Querbalken (1040x80x60) Fichte
  • 1 Firstbalken (2500x80x80) Fichte
  • 7 Knacke (400x80x80) Fichte
  • 2 Leiter Seite (1500x55x55) Fichte
  • 7 Leiter Sprosse (425 Länge und D = 30) Kiefer Rundstab
  • 2 Handgriffe (660 Länge und D = 30) Kiefer Rundstab
  • Unterkostruktion Wandverkleidung (ca. 6,2 lfm Länge und 40 Dicke) 30 Fichte
  • Wandverkleidung (ca. 24 lfmx150x20) Douglasie
  • 8 Bodenbelag (1145x145x30) Lärche
  • 1 Kletterwand (1550x590x25) Seekiefer Sperrholz
  • 4 Sandkasten Sitzfläche (1040x150x20) Douglasie
  • 4 Sandkasten Seite (1150x230x21) Seekiefer Sperrholz
  • 1 Sandkasten Boden (998x998x21) Seekiefer Sperrholz
  • 4 Eckverstärkung Sandkasten (100x100x21) Seekiefer Sperrholz
  • 1 Dach (1550x1550) LKW-Plane
  • Klettergriffe
  • 2 Scharnier (80 Länge) Edelstahl
  • 1 Hanfseil (3500 Länge und D = 28)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 6 Monate her von cboergermann #2899
Hallo!

Schön, dass Dir die Anleitung unseres Partners "Festool" gefällt. Ich habe gesehen, dass Du in Deinem Blog auch viele interessante Projekte hast. Wäre toll, wenn Du das ein oder andere hier als Anleitung vorstellen würdest!

VG
Chris
Gesendet: 5 Jahre, 6 Monate her von mamizeit #2896
schöne Anleitung! Vielen Dank werde ich womöglich mit meinen Kurzen realisieren..... meine Erfahrungen kannst Du dann auf meinem Blog www.mamizeit.de nachlesen.
Gesendet: 5 Jahre, 6 Monate her von Festool #2895

Jedes Kind freut sich über diesen Spielturm, an dem es sich richtig austoben kann. Da lässt es sich von einem Leben als Ritter, der Drachen tötet, träumen. Und was braucht ein echter Ritter? Ganz klar, seine eigene Burg. In diesem Bauplan geht es zwar zunächst nur um einen Turm, aber jeder Ritter hat einmal klein angefangen und wer sagt, dass aus einem Turm nicht eine Burg werden kann. Der Spielturm ist ein wunderbares Projekt für die ganze Familie, bei vielen Arbeitsschritten sind Sie sogar auf helfende Hände angewiesen und die Arbeit geht gemeinsam natürlich wesentlich schneller. Wenn der Sandkasten vollständig gefüllt ist kommt der Turm ohne zusätzlich Bodenbefestigung aus. Der Turm kann natürlich individuell erweitert und angebaut werden, denkbar sind ein zweiter Turm, eine Brücke oder der Klassiker, eine Rutsche. Um ein dauerhaftes Bauwerk im Garten zu haben, sollten alle Verschraubungen wenn möglich mit Edelstahlschrauben gemacht werden. http://www.wawerko.de/spielturm+4449.html