Schritt 1
Solaranlage planen
Bei der Verschaltung der Bauteile ist immer auf die richtige Verpolung zu achten. Bei der Verschaltung von Solarakkus können sehr hohe Ströme fließen, also ein bißchen aufpassen. Im allgemeinen ist di...
Schritt 2
Laderegler zwischenschalten
Der Anschluss der Module erfolgt so: der Pluspol des ersten Solarmoduls wird mit dem Plus-Eingang des Ladereglers verbunden und der Minuspol mit dem Pluspol des zweiten Moduls. Der Minuspol des zweite...
Schritt 3
Spannungswandler installieren
Der Solarakku ist mit einem Spannungswandler (Wechselrichter, siehe Foto) durch ein 16 mm dickes Kabel verbunden. Der Wechselrichter wandelt die 12V Gleichstrom-Spannung der Solaranlage in 230V Wechse...

Übersicht - Solaranlage im Eigenbau

Die Ereignisse der letzten Tage lassen mir in dieser Nacht keine Ruhe. Nach Tschernobyl kommt es nun in Fukushima zur atomaren Katastrophe, dem größten anzunehmenden Unfall. Zugleich stellt sich in Zeiten, in denen das Undenkbare offensichtlich gedacht werden muss, die Frage: wo kann es als nächstes zu einem Zwischenfall mit verheerendem Ausmaß kommen. In den Kraftwerken Biblis, Krümmel oder Neckarwestheim? Bei uns in der Bundesrepublik oder unseren Freunden in Frankreich oder Tschechien? Und vielleicht passiert das nicht morgen, doch niemand kann garantieren, dass es nicht in den nächsten 15 oder 30 Jahren zur nächsten Katastrophe kommt. Wir tragen die Verantwortung für unseren Planeten, die Umwelt und unsere Kinder und in letzter Konsequenz bleibt nur der Ausstieg aus der Atomenergie. Je früher, desto besser. Also packen wir es an. Bauen wir die regenerativen Energien aus. Die Windkraft in einem großen Umfang offshore und die Photovoltaik auf unserem heimischen Dach.

Aus diesem Grund habe ich diese Anleitung zum Bau einer kleinen Solaranlage zur Erzeugung von Strom für den Hausgebrauch (keine Netzeinspeisung) veröffentlicht. Die Solaranlage ist ebenfalls geeignet für Leute die zu Miete wohnen (zum Beispiel auf dem Balkon), für Schrebergartenhäuser, für Wanderhütten etc.. Die Anlage ist für kleine Verbraucher wie Radio, Computer (Monitor, Modem, Drucker, Lautsprecher, Laptop), TV, Ventilator geeignet. Größere Geräte habe ich nicht getestet. Die Photovoltaikanlage (ca. 650 Euro bei Conrad Electronic) besteht aus zwei Solarmodulen mit jeweils 55W Leistung und ist für eine Spannung von 12V ausgelegt. Durch einen Spannungswandler steht 230 V Wechselstrom zur Verfügung.


weiter mit: Solaranlage planen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
2 Stunden
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
9969
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
keins
Material:
  • 2 x Solarmodul PX55 (55W - 3.2A)
  • 1 x Solarakku DRYFIT Blei-Gel (32Ah)
  • 1 x Trapezwechselrichter PI (300W - 12V)
  • 1 x Solarladeregler (8A)
  • 2 m Batteriekabel (bis 15 A - 2.5 mm)
  • 2 m Wechselrichter Kabelsatz (16 mm)
  • 10 m Photovoltaikleitung (2.5 mm)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.