kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Schimmelpilze aufspüren
Schimmelpilze gedeihen vorzugsweise in zu feuchten Wohnungen, Häusern und Kellerräumen. Beseitigen lassen sich die unliebsamen Mitbewohner, indem man die Quelle der Feuchtigkeit trocken legt und ihnen...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Erste Hilfe bei Schimmel
Erste Hilfe zur oberflächlichen Beseitigung von Stockflecken leisten in vielen betroffenen Haushalten Reinigungs- bzw. Desinfektionsmittel mit oder ohne Chlor. Lösung auftragen, einwirken lassen und i...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Schimmelige Tapeten sicher entfernen
Liegt das Problem tiefer, heißt es nur noch: alles entfernen. Beim Ablösen befallener Tapeten empfiehlt es sich, die Fläche vorher mit einer Folie abzukleben, um die Freisetzung und Verbreitung von Sc...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Schimmelbeständigen Wandbelag wählen
Generell sollten in problematischen Bereichen keine Tapeten angebracht werden, da sie Schimmelpilzen ungewollt Nährstoffe bieten. Als Alternative zu Raufasertapeten bieten sich rein mineralische Dekor...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 5
Vorbeugende Maßnahmen gegen Schimmel
Ideal ist das so genannte Querlüften: Mehrmals täglich für drei bis fünf Minuten gegenüber liegende Fenster und Türen öffnen. Auch heizen ist wichtig, denn warme Luft nimmt weitaus mehr Wasserdampf au...

Schritt 1 / 5 - Schimmelpilze aufspüren

Schimmelpilze gedeihen vorzugsweise in zu feuchten Wohnungen, Häusern und Kellerräumen. Beseitigen lassen sich die unliebsamen Mitbewohner, indem man die Quelle der Feuchtigkeit trocken legt und ihnen damit die Lebensgrundlage entzieht. Haben sich Schimmelpilze aber erst einmal festgesetzt, muss das gesamte belastete Material entfernt bzw. fachgerecht saniert werden.

Besonders gefährdet sind Feuchträume wie Bad und Waschküche. Aber auch schlecht belüftete Einbauschränke sowie Rolladenkästen und an Außenwände grenzende Zimmerecken bieten förderliche Voraussetzungen. Der Grund: mangelhafter Luftaustausch häufig in Kombination mit unzureichender Dämmung oder auch baulichen Fehlern. Gerade im Winter kondensiert bei unzureichender Lüftung feuchte, warme Raumluft an kälteren Wänden und bietet so ein ideales Milieu für Schimmelpilze. Nährstoffe finden sich nahezu in jeder Wohnung in Form von Tapeten, Kleister, Holzwerkstoffen, Gipskartonplatten oder Teppichböden.


weiter mit: Erste Hilfe bei Schimmel  ⇒
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
3.00
Aufrufe:
5975
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Tapetenschaber,
  • Putzkelle,
  • Wandroller
Material:
  • Reinigungsmittel
  • Desinfektionsmittel
  • Sicherheitsbrille
  • Atemschutz
  • Arbeitshandschuhe
  • Plastikplane
  • Kalkputz
  • Mineralgrundierung

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.