Schritt 3
Regenmacher anmalen
Optik ist alles! Mit einem grauen Regenmacher kann man eigentlich nur Trübsal blasen äh... rascheln. Daher wird die Wasserfarbe ausgepackt und die Küchenrolle von außen bunt gestaltet. Diesen erste...
Schritt 4
Regenmacher 2
Anstatt einer Küchenrolle kann man auch eine PET-Flasche nehmen, diese ebenfalls bunt anmalen und dann anstatt Reis kleine Steine einfüllen. Die Tonlage ist aufgrund der Steine und des größeren Hoh...
Schritt 5
Verschluss verkleben
Damit der Regenmacher beim Musizieren nicht plötzlich verstummt weil sich der Verschluss gelöst hat, diesen am besten mit etwas Kleber fixieren. Den Kleber tröpfelt man dazu auf das Gewinde und set...
Schritt 6
Regenmacher 3
Dieser Regenmacher wird aus einem Pappteller gebastelt. Diesen dreht man zunächst um und bemalt die Rückseite. Wieder habe ich versucht die Kunst der Eingeborenen nachzuempfinden und deshalb eine S...
Schritt 7
Reis einfüllen
Ist die Farbe trocken, kann man den Teller wieder umdrehen und ein paar Reiskörner in die Mitte legen - nicht zu viele, denn die diese sollen auch noch rascheln können, wenn man den Regenmacher ver...

Schritt 7 / 8 - Reis einfüllen

Ist die Farbe trocken, kann man den Teller wieder umdrehen und ein paar Reiskörner in die Mitte legen - nicht zu viele, denn die diese sollen auch noch rascheln können, wenn man den Regenmacher verschließt.

weiter mit: Pappteller falten  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
20 Minuten
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
12317
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Tacker,
  • Kleber,
  • Klebeband,
  • Pinsel
Material:
  • Pappteller
  • Küchenrolle
  • leere Trinkflasche
  • Kieselsteine
  • trockener Reis
  • Farbe

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 2 Monate her von conga-crafts #3133
Die Idee ansich ist super u. toll erklärt, aber ich kenne das so, dass man noch zustätzlich jede Menge Nadeln oder Nägel ringsum reinsteckt, damit die Reiskörner länger brauchen, um nach unten zu rieseln, dadurch hat man länger was davon *schmunzel*.
Gesendet: 5 Jahre, 2 Monate her von Downunder #3132


Nach dem Studium ein Jahr "Downunder" in Australien. Trampen, Arbeiten und das einfache Leben genießen. In gemütlichen Stunden kann man dann wunderbar Musik machen, sich dem Zivilisationstress und dem TV entziehen.  Daher nun die ultimative Bastelanleitung für einen Regenmacher, neben dem Didgeridoo das traditionelle Instrument der Aborigines. Auf geht es! http://www.wawerko.de/regenmacher-basteln+4788/schritt-1.html