SCROLL LEFT
Schritt 1
Drucker anschließen
Zunächst ist der Drucker mit dem USB-Kabel ans ReadyNAS anzuschließen. Sobald der Drucker eingeschaltet wird, erkennt ihn das ReadyNAS und macht ihn automatisch zum Netzwerkdrucker, der von jedem PC e...
Schritt 2
Namen und Adressen ermitteln
FÜr die nächsten Schritte benötigen wir die IP-Adresse des ReadyNAS und den Namen des Druckers, den das ReadyNAS ihm gegebenn hat. Die IP-Adresse wisst ihr hoffentlich, sonst geht's nicht weiter (in d...
Schritt 3
Systemsteuerung öffnen
Nun geht es an die Verbindung von Windows zum Drucker. Dazu rufen wir die Systemsteurung auf und darin die Option "Drucker und Faxgeräte". Dort wählen wir "Drucker hinzufügen"....
Schritt 4
Druckerinstallations-Assistent
Der Druckerinstallations-Assistent erscheint und wir können die Startmeldung mit Klick auf "Weiter" verlassen. Im nächsten Fenster ist dann die erste Angabe zu machen. Wir wählen die untere Option "Ne...
Schritt 5
Internet Printing Protokoll
Nun kommt das Wichtigste: Wir binden den Drucker mit Hilfe des Internet Printing Protokolls (IPP) an. Denn dann druckt der Drucker auch jederzeit am ReadyNAS. Dazu wählen wir die untere Option "Verbin...

Übersicht - ReadyNAS (Duo) als Printserver einsetzen ...

Das 'Network Attached Storage' (NAS) ReadyNAS von Netgear kann auch als Printserver eingesetzt werden. Man kann so USB-Drucker im Netzwerk verfügbar machen. Während ein schlichtes Anschließen des Druckers an einen der USB-Ports des ReadyNAS, den Drucker schon im Netzwerk verfügbar macht, ist seine Verwendung mit Windows XP jedoch nicht so trivial. Zwar wird der Drucker, wenn man ihn mit Windows sucht, als freigegebener Drucker auf dem ReadyNAS gefunden. Und man kann ihn auch verbinden und den Treiber installieren lassen. Aber leider lässt sich der Drucker, wenn er auf diese Windows-typische Weise angebunden wird, selten zum Drucken überreden. Hier zeige ich euch wie es richtig geht.

weiter mit: Drucker anschließen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
10 Minuten
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
17127
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: Was tun wenn der Drucker streikt 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen0* selber machen

Was tun wenn der Drucker streikt

Seminar Arbeiten werden oft erst in der Nacht vor dem Abgabetermin ausgedruckt. Für Fälle dieser Art ist es besonders wichtig zu wissen, bei welchen Fehlern eine (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
Material:
  • ReadyNAS (Duo)
  • USB-Drucker
  • USB-Druckerkabel
  • PC mit Windows XP

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 11 Jahre, 7 Monate her von Alfred #1725
Hallo khilgers,
ich hätte sehr gern darauf verzichtet, was zusätzliches wie Bonjour zu installieren, aber nach tagelanger erfolgloser Probiererei habe ich keine andere Möglichkeit mehr gesehen. Von "außen" will ich nicht drucken, an der Fritzbox hängen per WLAN ein paar Rechner, von denen aus ich drucken will, und per Ethernet hängt auch ReadyNas an derselben Fritzbox. Deine Anleitung funktioniert bei mir so weit, dass man den USB-Drucker (bei mir: Epson D92), der am ReadyNas hängt, als Standarddrucker im Windows einrichten kann. Wenn man aber versucht, einen Druckjob abzusetzen, bleibt der in der Drucker-Warteschlange hängen und wird nicht ausgeführt. Nach Installation von Bonjour ging dann praktisch alles von allein.
Beste Grüße -- Alfred
Gesendet: 11 Jahre, 7 Monate her von khilgers #1722
Hallo Alfred! Richtig, man kann das notfalls auch mit Bonjour machen. Mein Ansinnen war, nichts zusätzlich zu installieren. Interessant, dass es bei dir nicht funktioniert. Du sprichst von einer FritzBox als "Router". Möchtest du von unterwegs auf deinem Heimdrucker drucken? Dann musst du den IPP-Port (631) in deiner FritzBox auf's ReadyNAS weiterleiten. Netzintern daheim hat die FritzBox wenig mit dem ReadyNAS zu tun, da sie dort eigentlich nur als Switch fungiert. Falls du z.B. einen Canon-Drucker hast, müsstest du außerdem den "Printmonitor" abschalten, da der bidirektionale Kommunikation benötigt, aber vom ReadyNAS nicht bekommt und dann das Drucken behindert. Viele Grüße - khilgers
Gesendet: 11 Jahre, 7 Monate her von Alfred #1721
Hallo khilgers,
es mag Netzwerk-Konfigurationen geben, bei denen das so funktioniert. Bei meinem Netzwerk mit FritzBox3030 als Router ging es leider nicht. Beim Suchen im Readynas-Forum (www.readynas.com/forum/index.php ) bin ich dann auf den Hinweis gestoßen, dass es ein Tool "Bonjour für Windows" (www.apple.com/downloads/macosx/apple/windows/bonjourforwindows.html ) gibt, dass die Verwaltung des USB-Druckers am ReadyNas perfekt unterstützt. Vorher hatte ich tagelang ergebnislos herumprobiert; mit "Bonjour" arbeitet sowohl der XP-Rechner als auch der Vista-Rechner reibungslos und schnell mit dem Drucker im Netzwerk.
Beste Grüße -- Alfred
Gesendet: 11 Jahre, 8 Monate her von khilgers #1720
Das 'Network Attached Storage' (NAS) ReadyNAS von Netgear kann auch als Printserver eingesetzt werden. Man kann so USB-Drucker im Netzwerk verfügbar machen. Während ein schlichtes Anschließen des Druckers an einen der USB-Ports des ReadyNAS, den Drucker schon im Netzwerk verfügbar macht, ist seine Verwendung mit Windows XP jedoch nicht so trivial. Zwar wird der Drucker, wenn man ihn mit Windows sucht, als freigegebener Drucker auf dem ReadyNAS gefunden. Und man kann ihn auch verbinden und den Treiber installieren lassen. Aber leider lässt sich der Drucker, wenn er auf diese Windows-typische Weise angebunden wird, selten zum Drucken überreden. Hier zeige ich euch wie es richtig geht.http://wawerko.de/readynas-duo-als-printserver-einsetzen-und-mit-windows-xp-drucken+2385.html