SCROLL LEFT
Schritt 1
anzeichnen und zuschneiden
Zeichnen Sie eines der beiden Gestellseiten (Pos. 1) auf das Sperrholz auf. Als Zirkel können Sie entweder eine Leiste, mit einer Schraube als Drehpunkt und einem durchgesteckten Bleistift (oder Bleis...
Schritt 2
Löcher bohren
Bohren Sie die Schraubenlöcher in der vorderen Strebe vor. Bohren Sie ebenfalls für die hintere Strebe die Löcher in den Seitenteilen vor. Verschrauben Sie dann das Untergestell. Zeichnen Sie die Schr...
Schritt 3
Kanten abrunden
Alle Kanten werden mit einer Oberfräse oder einem Handschleifklotz großzügig gerundet. Messen Sie die Länge der Aluminiumstangen für die hintere Strebe und für die Achse. Schneiden Sie beide mit einer...
Schritt 4
Einzelteile befestigen
An die Plattform können seitlich einsteckbare Bordwände befestigt werden. Halten Sie dazu eine Sperrholzplatte außen an die Plattform und zeichnenSie die Unterkante darauf an. Schneiden Sie die Bordwa...
Schritt 5
Halter für Kleinwerkzeuge
An der hinteren Bordwand (Pos. 7) können Sie außen noch einen einfachen Halter für Kleinwerkzeuge befestigen. Er besteht aus einem Brett das außen mit zwei schrägen Abstandshaltern an der Bordwand bef...

Übersicht - Pflanzenschubkarre

Jeder Gärtner kennt und braucht sie. Sie ist nichts anderes, als das Zusammenwirken von Roll- und Hebelprinzip. Obwohl sie sich in Ihrer Art über Jahrzehnte entwickelt und bewährt hat, so ist sie doch bei vielen Arbeiten ein Kompromiss. Im Grunde ist die Wanne einer Schubkarre für Schüttgut aller Art bestens geeignet. Geht es aber um lange oder kubische Teile ist sie nur ein Kompromiss. Unsere Schubkarre ist mit einer Plattform und seitlich einsteckbaren Bordwänden wohl am ehesten eine Alternative für Arbeiten im Garten. Für den Transport von Strohballen, Brennholz, Reisig und Ästen ist sie unschlagbar. Durch die integrierten Löcher für Spanngurte kann man beigroßem Volumen wie Reisig oder ausgefallenen Formen das Transportgut sicher befestigen. Ein kleines Fach an der Rückseite sorgt dafür, dass kleines Gartenwerkzeug und Gurte immer zur Hand sind. Die tragenden Teile sind aus 25 und 18 mm dickem, wasserfest verleimten
Sperrholz. Die hintere Strebe ist aus einem 30 mm Alurohr oder einem Kiefer Rundstab. Das Rad ist ein Standart Schubkarrenrad (D= 400 mm) mit einer 20 mm Stahlachse. Für die Verschraubungen werden Edelstahl Spax verwendet.


weiter mit: anzeichnen und zuschneiden  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
3 Stunden
Bewertung:
4.50
Aufrufe:
4864
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Akkuschrauber,
  • Stichsäge,
  • Handkreissäge,
  • Eisensäge,
  • Feile,
  • Hammer,
  • Schleifklotz,
  • Zwingen,
  • Bohrer 30 mm,
  • Bohrer 20 mm,
  • Bohrer 4 mm,
  • Kegelsenker
Material:
  • 1 Seite (2 Seiten aus einer Platte) (ca.1600x1250x25) Sperrholz
  • 1 Querstebe hinten (425x100x25)Sperrholz
  • 1 Querstrebe vorne (600x80x25) Sperrholz
  • 1 Plattform vorne (620x485x18) Sperrholz
  • 1 Plattform mitte (620x515x18) Sperrholz
  • 1 Plattform hinten (620x260x18) Sperrholz
  • 2 Bordwand (950x260x18) Sperrholz
  • 1 Rundstab (600 mm Länge D=30) Alu oder Holz
  • 1 Achse 8330 mm Länge D=20) Stahl
  • 1 Rad (D=400 und 100 mm Breite)
  • 8 Alu Y-Profil (100 mm Länge) Aluminium
  • 28 Spax- Schrauben (50 mm Länge und 4mm Dicke) Edelstahl
  • 24 Spax- Schrauben (16 mm Länge und 3,5 mm Dicke)Edelstahl
  • 2 Klemmringe D innen 20 mm Stahl

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.