SCROLL LEFT
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Sourcen runterladen
Es werden die Quelltexte zu nginx und lighttpd benötigt. Diese kann man einfach über die Komandozeile mittels wget runterladen.wget http://sysoev.ru/nginx/nginx-0.6.35.tar.gzwget http://www.lighttpd.n...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
nginx installieren
Zuerst muss nginx kompiliert werden. Dazu wechselt man in einer Konsole in das Quellkodeverzeichnis (z.B. cd ~/nginx-0.6.35) und führt die "normalen" Kommandos aus. ./configure --with-http_ssl_modulem...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
nginx konfigurieren und Initscript erstellen
Ich habe mich bei der Konfiguration an dem System zur Verwaltung der Virtualhosts von Apache unter Ubuntu orientiert. D.h. ich habe zwei Verzeichnisse sites-available und sites-enabled in dem Konfigur...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Default Virtualhost erstellen
Als nächstes erstellen wir uns einen Default Virtualhost. Dazu bearbeiten wir die Datei /usr/local/nginx/conf/sites-available/default und tragen dort folgendes ein: server { listen 80 default...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 5
lighttpd kompilieren
Jetzt muss lighttpd kompiliert werden. Dazu wechselt man in dessen Quellverzeichnis und führt die beiden Kommandos./configuremakeaus. Danach kopiert man das spawn-fcgi Programm von src/spawn-fcgi nach...

Schritt 3 / 7 - nginx konfigurieren und Initscript erstellen

Ich habe mich bei der Konfiguration an dem System zur Verwaltung der Virtualhosts von Apache unter Ubuntu orientiert. D.h. ich habe zwei Verzeichnisse sites-available und sites-enabled in dem Konfigurationsverzeichnis (/usr/local/nginx/conf) erstellt. Die Konfigurationsdatei von nginx (/usr/local/nginx/conf/nginx.conf) sollte in etwa so aussehen:

user www-data;
worker_processes 1;
error_log /usr/local/nginx/logs/error.log;
pid /var/run/nginx.pid;
events {
worker_connections 1024;
}
http {
include /usr/local/nginx/conf/mime.types;
default_type application/octet-stream;
sendfile on;
keepalive_timeout 65;
gzip on;
include /usr/local/nginx/conf/sites-enabled/*;
}

Man sollte die Datei natürlich den eigenen Bedürfnissen anpassen. Als nächstes habe ich ein Initskript für nginx geschrieben, welches sich im Wesentlichen am Initskript für nginx aus Ubuntu orientiert:
#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides: nginx
# Required-Start: $all
# Required-Stop: $all
# Default-Start: 2 3 4 5
# Default-Stop: 0 1 6
# Short-Description: starts the nginx web server
# Description: starts nginx using start-stop-daemon
### END INIT INFO

DAEMON=/usr/local/nginx/sbin/nginx
NAME=nginx
DESC=nginx
test -x $DAEMON || exit 0
set -e
case "$1" in
start)
echo -n "Starting $DESC: "
start-stop-daemon --start --quiet --pidfile /var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON -- $DAEMON_OPTS
echo "$NAME."
;;
stop)
echo -n "Stopping $DESC: "
start-stop-daemon --stop --quiet --pidfile /var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON
echo "$NAME."
;;
restart|force-reload)
echo -n "Restarting $DESC: "
start-stop-daemon --stop --quiet --pidfile /var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON
sleep 1
start-stop-daemon --start --quiet --pidfil /var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON -- $DAEMON_OPTS
echo "$NAME."
;;
reload)
echo -n "Reloading $DESC configuration: "
start-stop-daemon --stop --signal HUP --quiet --pidfile /var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON
echo "$NAME."
;;
*)
N=/etc/init.d/$NAME
echo "Usage: $N {start|stop|restart|reload|force-reload}" >&2
exit 1
;;
esac
exit 0


weiter mit: Default Virtualhost erstellen  ⇒
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
1 Stunde
Bewertung:
4.60
Aufrufe:
5197
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
keins
Material:
keins

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.