Schritt 1
Jenga Rückwärts
Bei dieser Variante baut man zunächst den Turm wie im Bild zu sehen auf und nimmt dann jeweils einen der obersten Steine und steckt diese unten in den Turm. Man spielt das Spiel also rückwärts und bau...
Schritt 2
Spielaufbau
Am einfachsten baut man den Turm für die Rückwärts-Variante auf, indem man immer 3 Steine quer legt und dann den mittleren entfernt (siehe Bilder). So wird der Abstand zwischen den zwei Steinen einer ...
Schritt 3
Jenga Vertikal
Bei dieser Variante von Jenga stellt man die Spielsteine vertikal aufeinander, wobei jede zweite Schicht normal aufgelegt wird. Und dann beginnt man wie üblich Steine aus dem Turm zu ziehen und diese ...

Übersicht - Jenga spielen einmal anders

Wer kennt nicht das Gesellschaftsspiel Jenga, bei dem man aus Holzsteinen einen Turm baut, immer höher bis dieser dann irgendwann umfällt. Die Schwierigkeit beim Turmbau besteht darin, dass man die Steine zum Aufbau des Turmes, dem Turm selbst entnehmen muss, indem man diese vorsichtig herausdrückt, - zieht oder -kratzt. Wem die Standardspielregeln aber auf Dauer zu langweilig sind, der kann mal versuchen den Turm rückwärts oder vertikal aufzubauen. Das ist wesentlich schwieriger und macht nochmal so viel Spaß.

weiter mit: Jenga Rückwärts  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
1 Stunde
Bewertung:
3.67
Aufrufe:
6050
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
keins
Material:
  • 1 Spiel Jenga

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.