Schritt 1
Zierkürbis
Zuerst kauft man einen oder gleich ein paar Zierkürbisse. Mein Kürbis war ziemlich glatt.  Zierkürbisse mit ein paar "Warzen" sind  einfacher zu bearbeiten. Man zeichnet auf den Kürbis die Umrisse ...
Schritt 2
Mit Sand füllen
Dann füllt man den Kürbis mit Sand, so dass das Teelicht nicht zu tief im Kürbis steht....
Schritt 3
Blumendraht
Jetzt kommt das schwierigste, gerade bei glatten Kürbissen, nämlich das Umwickeln des Kürbisses mit Draht.  Haben die Kürbisse "Warzen", bleibt der Blumen-oder Silberdraht besser auf dem Platz beim Um...
Schritt 4
Verzieren
Wenn der Draht dann einigermassen fest um den Kürbis gewickelt ist, kann man mit dem Verzieren beginnen. Man steckt einen kleinen Zweig Efeu in den Draht rund um den Kürbis und steckt hier und da noc...

Schritt 1 / 4 - Zierkürbis

Zuerst kauft man einen oder gleich ein paar Zierkürbisse.
Mein Kürbis war ziemlich glatt.  Zierkürbisse mit ein paar "Warzen" sind  einfacher zu bearbeiten.
Man zeichnet auf den Kürbis die Umrisse des Teelichtes mit einem Stift, schneidet die Kürbisschale mit einem scharfen Küchenmesser aus und höhlt das Ganze mit einem Kaffelöffel weiter aus.


weiter mit: Mit Sand füllen  ⇒
100% Zoom
   
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
20 Minuten
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
3235
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Küchenmesser
Material:
  • 1 Kürbis
  • Blumendraht oder Silberdraht
  • Efeu, Hagebutten, Beeren
  • 1 Teelicht
  • Sand
  • Stift
  • Kaffeelöffel

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.