SCROLL LEFT
Schritt 1
Muster anzeichnen
Zu Beginn ist es sinnvoll die Schnittkante für den Deckel mit einem Bleistift auf dem Kürbis vorzuzeichnen....
Schritt 2
Muster einritzen
Mit der Spitze des Flaschenöffners Wellenlinien in die Kürbishaut ritzen - dabei nicht zu tief in den Kürbis schneiden....
Schritt 3
Deckel abschneiden
Das funktioniert am Besten mit einem Messer mit Sägeschneide oder einer kleinen Handsäge. Auf der Linie in den Kürbis stechen und den Deckel entlang der Aufzeichnung abschneiden....
Schritt 4
Kürbis aushöhlen
Mit dem Eisportionierer den Deckel und den Kürbisrumpf so lange aushöhlen, bis das feucht-rötliche Fruchtfleisch abgekratzt ist und nur noch das hellere, feste Kürbisfleisch vorhanden ist. Da das Kern...
Schritt 5
Löcher ausstechen
Und jetzt Trick 17: Mit einem Apfelausstecher vorsichtig nach Belieben Löcher in den Kürbis (auch in den Deckel) bohren....

Schritt 4 / 6 - Kürbis aushöhlen

Mit dem Eisportionierer den Deckel und den Kürbisrumpf so lange aushöhlen, bis das feucht-rötliche Fruchtfleisch abgekratzt ist und nur noch das hellere, feste Kürbisfleisch vorhanden ist. Da das Kerngehäuse netzartig dick verwoben ist, ist es am besten per Hand mit einem Küchenkrepp das wabbelige Innenleben heraus zu holen. Auch wenn es ekelig ist!


weiter mit: Löcher ausstechen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
40 Minuten
Bewertung:
4.33
Aufrufe:
8659
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Stk. Flaschenöffner,
  • 1 Stk. Eisportionierer (das Ding zum Eiskugeln formen),
  • 1 Stk. Apfelausstecher,
  • 1 Stk. Bleistift,
  • 1 Stk. Gemüsemesser
Material:
  • 1 Stk. Kürbis
  • 1 Stk. große Kerze
  • Alufolie

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 4 Jahre, 1 Monat her von lena #3566
Ein superschickes Foto, dass Lust auf mehr macht. Wie jedes Jahr werde ich auch dieses Jahr einen Kürbis schnitzen. Allerdings ist es dazu noch etwas zu früh. Mache das meistens einen Tag zuvor, weil sonst an Halloween schon alles vergammelt ist.