Schritt 1
Ballon aufblasen
Zuerst muss man den Ballon aufblasen mit Ballongas oder der Atemluft. Die größe kann man beliebig variieren. Es gibt große Geister, kleine Geister oder ganze Gespenster-Familien mit vielen unterschied...
Schritt 2
Gespenst einwickeln
Nun legt man den Ballon mittig auf den Netzstoff und packt diesen darin ein. An dessen Unterseite wird der Stoff zusammengezogen und mit einer Kordel ordentlich verknotet. Das Gespenst hat nun einen K...
Schritt 3
Gespenst anbinden
...und stattdessen den Ballon mit Atemluft aufgeblasen. Denn dann muss man dem Gespenst auf die Sprünge helfen und oben noch einen dünnen Faden durch den Netzstoff friemeln und zur Schlaufe binden. Da...

Schritt 1 / 3 - Ballon aufblasen

Zuerst muss man den Ballon aufblasen mit Ballongas oder der Atemluft. Die größe kann man beliebig variieren. Es gibt große Geister, kleine Geister oder ganze Gespenster-Familien mit vielen unterschiedlichen Ballongrößen. Hat man den Ballon aufgeblasen, so nimmt man einen schwarzen Edding und zeichnet auf den Ballon ein Gesicht auf. Auch hier sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Geister können lachen, oder aber traurig oder böse gucken. Wichtig ist nur, dass man die Augen und den Mund dick aufzeichnet, damit diese unterhalb des Netzstoffes noch deutlich zu sehen sind.

weiter mit: Gespenst einwickeln  ⇒
100% Zoom
   
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
10 Minuten
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
2059
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Schere
Material:
  • Luftballon
  • weißer Netzstoff
  • Packschnur
  • schwarzer Edding

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.