Schritt 1
Fischaugenobjektiv basteln
Das Fischaugenobjektiv ist schnell gebastelt. Man setzt den Türspion mittig auf einen passenden Kamerafilter und fixiert den Türspion mit Silikonkitt (siehe Foto). Das Silikon dient allerdings nicht n...

Übersicht - Fischaugenobjektiv

Wie man ein einfaches Fischaugen-Objektiv baut, erkläre ich Euch in dieser Anleitung. Bei diesem speziellen Objektiv sind sämtliche geraden Linien durch die Bildmitte gekrümmt. Die Aufnahme entspricht angeblich der Sicht eines Fisches, welcher durch die Wasseroberfläche schaut - daher auch der Name Fischaugenobjektiv.
  Vor allem für Panoramaaufnahmen (auch in Räumen) oder Effektbilder eignet sich das Fischaugenobjektiv aufgrund des großen Blickwinkels. Und sollten die typischen Verzerrungen nicht gewünscht sein, können Aufnahmen durch das Fischaugenobjektiv auch digital wieder entzerrt werden. Hin zum Bildrand nimmt die Qualität dann allerdings etwas ab. 


weiter mit: Fischaugenobjektiv basteln  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
20 Minuten
Bewertung:
3.00
Aufrufe:
2558
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
keins
Material:
  • Kamerafilter
  • Türspion
  • Silikonkitt

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 2 Monate her von Eschenhart #3064
Auf dem iPhone gibt es dafür eine extra Software, welche das Bild entsprechend verzerrt. Da ist so ein Aufwand nicht nötig - Apple eben!
Gesendet: 5 Jahre, 5 Monate her von jessicraft #2939
Das habe ich auch mal gemacht. Das Ergebnis ist tatsächlich nicht 100% doch Spaß macht es trotzdem das mal auszuprobieren. Wer weiß wie das geht, kann auch mit Bildbearbeitungssoftware z.B. Gimp einen solchen Effekt erzeugen. Hier habe ich auch ein gutes Tutorial dazu gefunden. Leider nur in englischer Sprache.
[youtube]FdE5bcjh1eY[/youtube]
Gesendet: 5 Jahre, 5 Monate her von Kippis #2928
Hallo Fotofreunde,

Von einem Türspion darf man sich keine scharfen, farbsaumfreien Bilder erwarten - dafür ist er einfach nicht gebaut. Aber wie die "Lomografie" zeigt, ist das nicht für jeden entscheidend!
Viel Spaß beim Experimentieren.
Gesendet: 5 Jahre, 5 Monate her von Skley #2927

Wie man ein einfaches Fischaugen-Objektiv baut, erkläre ich Euch in dieser Anleitung. Bei diesem speziellen Objektiv sind sämtliche geraden Linien durch die Bildmitte gekrümmt. Die Aufnahme entspricht angeblich der Sicht eines Fisches, welcher durch die Wasseroberfläche schaut - daher auch der Name Fischaugenobjektiv.

 

Vor allem für Panoramaaufnahmen (auch in Räumen) oder Effektbilder eignet sich das Fischaugenobjektiv aufgrund des großen Blickwinkels. Und sollten die typischen Verzerrungen nicht gewünscht sein, können Aufnahmen durch das Fischaugenobjektiv auch digital wieder entzerrt werden. Hin zum Bildrand nimmt die Qualität dann allerdings etwas ab. 

http://www.wawerko.de/fischaugenobjektiv+4709/schritt-1.html