kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Vorbemerkungen
Schnelle Lösungen wie die Integration einer 2ten oder auch 3ten Netzwerkkarte in einen Fileserver oder der Einsatz eines OSI Layer 3 fähigen Switches (Routing Switch) bergen Gefahren wie Instabilität ...
Schritt 2
Hardware kaufen
Die Hardware Basis ist ein ALIX Mainboard 2D1 oder 2D13 der Firma PC-Engines mit 3fach LAN Interface. Bei dem sehr geringen preislichen Unterschied zu einem 2 Port LAN Bord macht der Einsatz von 2 Por...
Schritt 3
Firewall zusammenbauen
Vom rein mechanischen Zusammenschrauben abgesehen, ist das einzige ToDo das Beschreiben (Flashen) der mitgelieferten CF-Flashkarte mit der Firmware Datei. Auch eine alte CF-Flashkarte aus dem digitale...
Schritt 4
Firewall Konfiguration
Nach dem Booten hat die Firewall die folgenden Grundeinstellungen: IP Adresse: 192.168.1.1 Das Monowall Zugangspasswort für den Benutzer admin lautet mono für Pfsense lautet das Zugangspasswort für de...
Schritt 5
pfSense oder M0n0wall?
Eine endgültige Antwort auf diese Frage ist schwer zu geben. Pfsense glänzt mit etwas mehr Features (PPoE Server, OpenVPN, Link Loadbalancing bei 2 Provider Uplinks, grafische Lastauswertung etc.) und...

Schritt 1 / 5 - Vorbemerkungen

Schnelle Lösungen wie die Integration einer 2ten oder auch 3ten Netzwerkkarte in einen Fileserver oder der Einsatz eines OSI Layer 3 fähigen Switches (Routing Switch) bergen Gefahren wie Instabilität und Performanceeinbußen durch zusätzliches Paket Forwarding auf einem Server oder eben der nicht unerhebliche Kostenfaktor bei der Investition in einen Layer 3, Routing Switch wenn nur wenige Netze zu verbinden sind. Die sicherste Lösung so etwas im kleinen und mittleren Netzwerk Bereich umzusetzen ist meist eine kleine preiswerte Routing Firewall!

Eine Firewall besitzt zudem zusätzlich noch weitere sinnvolle Features wie integriertes VPN (fast) aller gängigen VPN Protokolle, bei Gastnetzen die Möglichkeit eines Hotspot Betriebes, Link Loadbalancing bei doppelter Provider Anbindung und vieles mehr. Ein preiswertes "Multitalent" in einem Gerät das oft die Investition in separate zusätzliche Hardware überflüssig macht.

Diese Anleitung beschreibt Schritt für Schritt den schnellen und preiswerten Aufbau so einer effizienten Firewall mit einer fertigen Komplettlösung auf Basis des bekannten kleinen ALIX_Mainboards mit Pfsense oder Monowall Software auf ein CF Flashkarte, den auch Anfänger und Laien einfach bewerkstelligen können. Der Zusammenbau beschränkt sich auf das Beschreiben (Flashen) eines CF-Flash Speichers mit der Firmware und lediglich das Einschrauben in ein Gehäuse was auch Firewall Anfänger problemlos bewerkstelligen können, die wissen wie man mit einem Schraubendreher umgeht. Der Einsatz so einer fertigen Firewall Appliance hat den Vorteil das die Firewall klein und kompakt ist und im Jahresmittel nicht mehr als 20 Euro Stromkosten verursacht. Ganz im Gegensatz zu großer und stromhungriger PC Hardware, auf der die o.a. Firmware auch laufen kann. Diese Firewall hat ein integriertes Web Interface zum einfachen Konfigurieren per Mausklick, so das auch die Installation einfach und schnell zu realisieren ist. Ferner bietet sie eine ausgeklügelte grafische Überwachung um die Datenlast auf allen Interfaces und anderer Betriebsparameter auch grafisch über einen Zeitraum darstellen zu können um so eine gesicherte Aussage über die Auslastung treffen zu können.


weiter mit: Hardware kaufen  ⇒
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
30 Minuten
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
10078
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Schraubendreher
Material:
  • ALIX Mainboard 2D13
  • PC Engines Gehäuse für ALIX.2D3 und ALIX.2D13
  • Universalnetzteil (18V, 1.2A)
  • CF Karte (1GB oder 2GB)
  • WLAN Mini PCI Karte (optional)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.