SCROLL LEFT
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Welche Haare eignen sich für Dreadlocks?
Eine Mindesthaarlänge von etwa sieben Zentimetern sollte schon gegeben sein. Je kürzer das Haar, desto häufiger muss es nachgefilzt werden, so ist eine Mindestlänge von zehn bis fünfzehn Zentimetern b...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Haare waschen und heiß fönen
Kurz bevor man sich Dreadlocks macht oder machen lässt, sollte man die Haare mit Kernseife oder Waschpulver waschen und anschließend mit einer Mischung aus Kieselerdepulver und Wasser einsprühen (etwa...
Schritt 3
Haare für Dreadlocks abteilen
Die Haare werden zunächst grob in vier Abschnitte abgeteilt, von denen drei mittels Haargummis oder -spangen hochgesteckt werden, damit sie nicht im Weg sind. Nun werden, am besten am Hinterkopf begin...
Schritt 4
Haare toupieren
Nach dem Abteilen werden die Haare mit Hilfe eines feinzinkigen (Metall)Kammes z. B. einem Hundefellkamm aus dem Tierbedarf, damit die Zinken nicht abbrechen fest und möglichst schnell zur Haarwurzel ...
Schritt 5
Alternative Methoden zum Dreaden ohne Kamm
Hat man keinen Kamm zur Verfügung, kann man die Dreads auch händisch machen. So kann man nach dem Abteilen die Haarspitzen einer Strähne mit den Fingern gegeneinander verreiben, so dass kleine Knoten ...

Schritt 5 / 8 - Alternative Methoden zum Dreaden ohne Kamm

Hat man keinen Kamm zur Verfügung, kann man die Dreads auch händisch machen. So kann man nach dem Abteilen die Haarspitzen einer Strähne mit den Fingern gegeneinander verreiben, so dass kleine Knoten entstehen. Wenn genug Knoten vorhanden sind, wird die Strähne auseinander gezogen, bis die Knoten auf die Kopfhaut rutschen. Hier wird der Knoten massiert, so dass er in Form gebracht und noch fester wird. Dann wird erneut damit begonnen, Knoten zu machen. Der Vorgang wiederholt sich so lange, bis jede abgeteilte Strähne fertig ist. Dieses Vorgehen ist jedoch sehr langwierig.

Noch länger dauert das Rubbeln von Dreadlocks. Viele Afro-Amerikaner machen damit ihre Dreadlocks. Zu Beginn werden die noch kurzen Haare (vier bis maximal fünfzehn Zentimeter lang) zirka zwei bis dreimal in der Woche mit Waschpulver gewaschen und mehrmals täglich für einige Minuten mit einem trockenen Waschlappen oder harten Handtuch „frottiert“. Dabei werden die Haare fest in kreisförmigen Bewegungen auf der gesamten Kopfhaut gerieben. Nach zirka einem halben bis ganzem Jahr bildet sich ein starker Filzhaufen, der dem Afro-Look ähnelt. Dann zupft man einzelne gleichmäßige Strähnen heraus, die bald von alleine verfilzen, und fixiert diese mittels Dreadgummis am Haaransatz. Das dauert aber ehrlich gesagt nahezu ewig.


weiter mit: Dreadlocks wachsen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
9198
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: Dutt machen 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen0* selber machen

Dutt machen

Manche finden einen Dutt spießig, doch ein Dutt kann eine schicke Alltagsfrisur sein. Und mit einem Duttkissen ist es besonders einfach einen solchen Dutt zu tragen. Wie man einen (...)
Bild zur Anleitung: Haare flechten mal anders 1* selber machen2* selber machen3* selber machen4* selber machen0* selber machen

Haare flechten mal anders

Keine Lust mehr auf Zopf oder Pferdeschwanz? Warum die Haare nicht mal so flechten das es aussieht wie ein Seil! Ist leicht gemacht und sieht super aus. (...)
Bild zur Anleitung: Converse Chucks: "The Distillers" Design 1* selber machen2* selber machen3* selber machen1/2* selber machen0* selber machen

Converse Chucks: "The Distillers" Design

Wiederum möchte ich Euch zeigen, was man alles aus gewöhnlichen Chucks machen kann. Diese hier sind von meiner Freundin. Inspiriert durch die Musik der "Distillers" und dem (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • feiner Metallkamm,
  • Häkelnadel
Material:
  • 50 Stück Haargummis
  • 1 Dose Haarwachs

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.