Schritt 1
Wäscheklammern ankleben
Der Rand des Spiegels wird gesäumt mit vielen Wäscheklammern. Diese werden einfach aufgesteckt und jeweils mit einem Tropfen Kleber fixiert. Sollte der Spiegel noch eingerahmt sein, sollte man zunächs...
Schritt 2
Wäscheklammern ausrichten
Bevor der Kleber komplett trocknet, sollte man die Wäscheklammern gleichmäßig ausrichten. Dazu legt man auf der Rückseite eine Untertasse oder kleinen Teller auf und orientiert sich dann daran. Sind a...
Schritt 3
Aufhänger anbringen
Sind die Wäscheklammern fest angeklebt, kann man auf der Rückseite einen Aufhänger anbringen. Mit Kleber geht das wunderbar. Alternativ kann man auch ein farblich passendes Band anbringen und daran de...
Schritt 4
Wäscheklammern lackieren
Mit verschiedenen Holzfarben kann man nun noch die Wäscheklammern anmalen ganz nach Lust und Laune. Dazu sind diese zunächst mit Schmirgelpapier abzuschleifen. Dann erst sollte man die Farben auftrage...

Schritt 4 / 4 - Wäscheklammern lackieren

Mit verschiedenen Holzfarben kann man nun noch die Wäscheklammern anmalen ganz nach Lust und Laune. Dazu sind diese zunächst mit Schmirgelpapier abzuschleifen. Dann erst sollte man die Farben auftragen. Und sind diese trocken kann noch eine Schicht klarsichtiger Schutzlack aufgebracht werden. Nach einer weiteren Zeit zum trocknen ist der selbstgestaltete Spiegel dann fertig und kann an der Wand aufgehängt werden.

100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
2 Stunden
Bewertung:
3.50
Aufrufe:
3592
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Pinsel
Material:
  • Spiegel
  • Wäscheklammern
  • Kleber
  • Holzfarbe
  • Aufhänger
  • Schleifpapier
  • Untersetzer

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 4 Jahre, 9 Monate her von Diane #3345
Guten Morgen Chris,
natürlich kann man die Wäscheklammern auch vor dem Aufkleben bemalen. Allerdings musst Du diese dann irgendwie fixieren, weil diese ziemlich schnell kippen, wenn man mit dem Pinsel loslegt. Daher habe ich die Wäscheklammern zuerst am Spiegel festgeklebt. Dann ist das wesentlich einfach und man muss die Klammern nicht betatschen. Oftmals geht dann wieder etwas Farbe ab. Ich fand es jedenfalls so einfacher. Natürlich muss man dann andererseits doppelt aufpassen, dass keine Farbe auf den Spiegel kleckert.

Guten Morgen Loetboy,
ich werde noch einiges Basteln. Keine Angst, denn ich habe noch viele Ideen. Ich versuche es dabei immer so billig wie möglich zu halten, was die Materialien angeht. Denn es muss auch noch etwas Geld übrig bleiben für die LEDs

Guten Morgen Wawerko-Team
ich finde das neue Forum sehr gelungen, vor allem weil man nun auch Dateien anhängen kann. Nur die Anordnung der Beiträge ist irgendwie durcheinander gewürfelt. Da ist die Übersicht etwas verloren gegangen. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung...Macht weiter so! Ich finde die Seite super klasse!
Gesendet: 4 Jahre, 9 Monate her von loetboy #3338
Super Idee! Von mir 5 Sterne! Erstaunlich, was man mit ein paar Wäscheklammern erreichen kann. Sollte ich den Spiegel mal nachbauen, dann hänge ich noch eine LED-Lichterkette herum. Leider mögen viele Leute das relativ scharfe LED-Licht nicht...
Ich hoffe, dass ich noch viele Anleitungen von dir lesen werde...


Gruß...
Gesendet: 4 Jahre, 9 Monate her von cboergermann #3331
Ist es nicht einfacher erst die Klammern zu bemalen und sie dann dranzuklemmen?