kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Plan aufstellen
Überlegt euch zusammen ein Konzept Was? - Was ist euer Thema? Wollt ihr das Klima schützen oder die Arbeitsbedingungen von Leuten verbessern oder oder oder? Wo? - In welchem Stadtteil wollt ihr d...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Action
Werdet aktiv! Trefft euch regelmäßig um Fortschritte und weiteres Vorgehen zu besprechen! Achtet darauf, dass ihr eine gute Kommunikationsstrategie habt, d.h. alle Mitorganisierer wissen wer was...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Aktionstag
Der große Tag! Bereitet euch auf alle Eventualitäten vor! Überlegt euch was schief gehen könnte und wie ihr damit umgehen könnt Pressetermine – seit auf Kritik vorbereitet und habt die Fakts sow...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 5
Follow-up
Das A und O! Bleibt transparent! Legt Umsatz und zu Re-investierenden Berag offen da, Sammelt die Belege für die nötigen Anschaffungen um die Renovierungsarbeiten umzusetzen Setzt einen Termin R...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 6
Sonstiges
Fehler, die wir schon gemacht haben: Zeitbedarf: Wenn ihr 5 Wochen Zeit für Orga usw. habt, dann habt ihr 5 Wochen. Nicht mehr und nicht weniger. Wir hatten am Ende sehr viel Stress. Es gibt viel...
SCROLL RIGHT

Schritt 6 / 6 - Sonstiges

Fehler, die wir schon gemacht haben:
  • Zeitbedarf: Wenn ihr 5 Wochen Zeit für Orga usw. habt, dann habt ihr 5 Wochen. Nicht mehr und nicht weniger. Wir hatten am Ende sehr viel Stress. Es gibt viele Faktoren, die euch nachher einen Strich durch die Rechnung machen könnt. Deshalb plant einen Puffer ein, der euch erlaubt auf unvorhergesehene Ereignisse zu reagieren!
  • Presse: Auch bei der Presse mahlen die Mühlen langsam. Viele Medien haben uns nach der Aktion gesagt, dass sie gerne früher davon gehört hätten bzw. und auch im Vorfeld gerne begleitet hätten. Ihr könnt soviel öffentlich machen, wie ihr wollt: Von der Auswahl der Läden über eure wöchentlichen Meetings bis hin zu der Renovierung des Ladens. An all dem, ist die Öffentlichkeit gern dabei (muss sie aber auch nicht sein).
  • Transparenz: Transparentes Handeln ist immens wichtig. Viele Fragen stellten sich für uns erst während der Vorbereitung bzw. bei der Aktion (für eine Auswahl, siehe die FAQs auf unserer Webseite). Ihr solltet offensiv mit eurer Einstellung und eurer Konzeption der Aktion umgehen. Es gibt gute Gründe, warum ihr etwas so macht, wie ihr es macht – aber diese Gründe müsst ihr kommunizieren. (Bspw: Warum nehmt ihr kleine Kioske, aber keine kleinen Bioläden? Warum fordert ihr Leute auf, unökologische Produkte zu kaufen? Warum spielen soziale Faktoren (Arbeitsbedingungen) keine Rolle?)
  • Mobilisierung der Leute: Twitter, Facebook, Myspace, Blogs brauchen erstens eine ganze Weile um anzulaufen (außerdem braucht es coole Videos, fetzige Nachrichten und eine gute Strategie) und zweitens sind sie nicht alles. Es gibt viele weitere Arten, Leute für die Aktion zu gewinnen: Lokal Plakate aufhängen, Flyer einwerfen und Leuten davon erzählen. Mundpropaganda ist vielleicht das Allerwichtigste: Eure Freunde und deren Freunde haben ganz ganz viel Einfluss auf den Erfolg der Aktion. Auch am Aktionstag, solltet ihr die Stunden vor der Aktion darauf hinweisen. Viele, die beim Carrotmob Berlin aufgetaucht sind, haben erst dort davon erfahren!
  • Follow-up: Amplify! Schaut, dass eine große Berichterstattung zustande kommt, macht eine Evaluation, DYI-Kits für möglichst viele Nachmacher, Pflegt eure Kontakte, etc. Der Erfolg der Aktion hängt davon ab was und wie viel danach kommt! Am besten ist wenn ihr diese Sachen schon von der Aktion plant, vergebt und in die Wege leitet. Nach dem Carrotmob braucht jeder erst einmal eine Pause, danach ist es echt schwierig wieder in die Gänge zu kommen! Nutzt den Enthusiasmus im Vorfeld!
  • Schauen was andere machen: Inzwischen gibt es auch von der amerkanischen Seite How-Tos: How to organize a Carrotmob: Short Version (PDF, 3 pages), How to organize a Carrotmob: Full Version (PDF, 15 pages) und Fun & Appendices (englisch).
  • Fragen: Gibt es immer viele. Deshalb, wenn ihr irgendwo nicht weiter wisst, fragt uns einfach. Es gibt ganz viel, was nicht in diesen DIY-Kit gepasst hat... ;) Gerne erweitern wir diesen DYI!

Rock n Roll! So schwer war’s nicht oder?

Dies ist ein ständig wachsender DIY-Kit. Wir freuen uns über Fragen, Anregungen und weiteren Erfahrungen! Schick uns einfach schnell und informell eine Nachricht oder füge einen Kommentar hinzu.



kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
 
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
3.67
Aufrufe:
4294
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
keins
Material:
keins

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.