kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Schauspielermiene aufsetzen...
sich den Bauch halten oder an die Stirn fassen.., dabei etwas leidend, aber freundlich gucken, und die Lärmenden freundlich fragen, "ob sie nicht etwas leiser sein könnten, man wäre im 5. ...
Schritt 2
sich freundlich für die Rücksicht bedanken
und evtl. sagen, man steige bereits in Wattenscheid aus... WICHTIG: so laut sprechen, dass es die anderen Fahrgäste mitbekommen. So geraten die Nervbolzen schön in Zugzwang und ernten böse Blicke, ...

Schritt 2 / 2 - sich freundlich für die Rücksicht bedanken

und evtl. sagen, man steige bereits in Wattenscheid aus... WICHTIG: so laut sprechen, dass es die anderen Fahrgäste mitbekommen. So geraten die Nervbolzen schön in Zugzwang und ernten böse Blicke, falls sie nicht aufhören. Klappt garantiert. Probierts aus. Und wer sagt: "setz dich doch woanders" - kriegt erklärt, was ein Überbein ist und dass man schlecht laufen könne...

100% Zoom
Schwierigkeit:
 
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
4.33
Aufrufe:
3623
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
Material:

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 8 Jahre, 1 Monat her von Isa #1131
Zugegeben, Männer bräuchten ne andere Ausrede. Wie wärs mit 10 Zahnwurzelbehandlungen oder so.. Neee
Gesendet: 8 Jahre, 1 Monat her von Filthy McNasty #1121
Ich habe es ausprobiert, aber irgendwie wollten mir meine Mitreisenden die Sache mit der Schwangerschaft nicht so richtig abkaufen. Und bevor jemand was sagt: Am Bauchmassenmangel kann es nicht gelegen haben!
Gesendet: 8 Jahre, 2 Monate her von Isa #1120
Wer kennt sie nicht: überlaute Kopfhörer mit nerviger Mucke, pöbelnde Fußballfans, laut gackernde Damenausflüge während Unsereins nur in Ruhe RE fahren will...
An kurze Entspannung oder das Buch ist kaum zu denken.
Hier meine Lösung, die mir schon öfter die ersehnte Ruhe bescherte http://wawerko.de/wie-man-in-ruhe-zug-faehrt+771.html