Schritt 12
Aggregatträger ausbauen (Teil 1)
Um die Tür zu dämmen und die Fensterhebermechanik zu tauschen ist dieser Schritt notwendig. Die Dämmung wirkt Wunder! Zu jedem guten Soundsystem sollten die Türen gedämmt werden, da sonst die Bleche a...
Schritt 13
Aggregatträger ausbauen (Teil 2)
Während die Schraube langsam herausgedreht wird, den Türgriff ziehen und am Schließzylinder ein bisschen wackeln. Wenn die Schraube weit genug gedreht ist, kann der Schließzylinder herausgezogen werde...
Schritt 14
Aggregatträger ausbauen (Teil 3)
Nun mit der Vielzahn Nuss die 2 schwarzen Schrauben am Schloss lösen. Diese werden nachher beim Wieder Einbau mit 20Nm gleichmäßig angezogen....
Schritt 15
Aggregatträger ausbauen (Teil 4)
Nun werden alle Kabel an der Tür gelöst: Die Spiegelheizung, das Türsteuergerät. Der Kabelstrang bleibt erstmal an der Tür, er kann nur von hinten gelöst werden. Dann werden an mit Pfeilen markierte...
Schritt 16
Aggregatträger ausbauen (Teil 5)
Der Träger sitzt mitunter sehr fest. Er muss evtl. mit etwas Kraft abgezogen werden. Beim Zusammenbau beachten: Diese Schrauben werden mit 10Nm wieder angezogen! An dieser Stelle ist ein Helfer wie...

Schritt 16 / 29 - Aggregatträger ausbauen (Teil 5)

Der Träger sitzt mitunter sehr fest. Er muss evtl. mit etwas Kraft abgezogen werden. Beim Zusammenbau beachten: Diese Schrauben werden mit 10Nm wieder angezogen! An dieser Stelle ist ein Helfer wieder Gold wert! Denn dann geht das große Fummeln los: Den Träger etwas nach vorne und nach links ziehen, dann das Kabel am Schloss entfernen und durch den Träger stecken. Alle Kabelhalterungen von hinten durch die Tür drücken. Dann den Träger vorsichtig aus der Tür heben, das ist mitunter etwas hakelig da die Fensterheberträger oben und unten etwas abstehen. Doch irgendwann ist der Erfolg da! Das Türschloss etwas abstützen, damit die Halterung nicht zu sehr belastet wird. Sollte die eine Niete an der Halterung gebrochen sein, nicht verzweifeln, das ist normal und nicht weiter schlimm. Kann ohne weiteres auch so wieder eingebaut werden, halten tut die sowieso so gut wie nichts.

weiter mit: Fensterheber Reparatursatz einbauen (Teil 1)  ⇒
100% Zoom
Schlagwörter: HiFi, Lautsprecher, Golf, 4, IV, vorne, Front, VW, Umbau
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
4.75
Aufrufe:
64811
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Stück Vielzahnnuss (Größe 8) (VORSICHT: Kein Torx),
  • 1 Stück Torx-Schraubendreher (Größe 15),
  • 1 Stück Bohrmaschine,
  • 1 Stück Dremel,
  • 1 Stück Silikon oder Heißkleber,
  • diverse Behälter für Schrauben/Werkstattzubehör,
  • 1 Stück Helfende Person (eigentlich zwingend erforderlich)
Material:
  • 1 Stück Focal 165V2 inkl. Frequenzweichen (ca. 200 €)
  • 1 Stück Dietz Lautsprecherringe (Set 12 €)
  • 1 Stück VW Fensterheber Reparatursatz (so um die 40 €)
  • 10 Stück Bitumdämmatten 50x20cm (ca. 2 € pro Stück) je Tür
  • 4-5 m Lautsprecher Kabel 1,5 mm2 (ca. 1 € pro Stück) je Tür
  • diverse Kabelschuhe und -klemmen, Kabelbinder
  • diverses Dichtungsmaterial (hier: TESA Fensterdichtung)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 8 Jahre, 1 Monat her von cboergermann #1274
Hammer!
Gesendet: 8 Jahre, 1 Monat her von Autotuner #1273
In der folgenden Anleitung wird am Beispiel der Beifahrertür eines 2/3-Türigen Golf IV’s gezeigt, wie die Türverkleidung ausgebaut, das alte Lautsprecher-System entfernt sowie der Aggregatträger ebenfalls ausgebaut wird.
Es werden neue Lautsprecher Kabel gezogen, ferner wird anschließend ein VWReparatursatz für die Fensterheber verbaut, die Tür und der Aggregatträger mit Dämmmatten ausgekleidet, Kabel angeschlossen und alles wieder zusammengesetzt.
Als Frontsystem kann generell jedes 16er Compo-System verwendet und mit ein bisschen Geschick in die ab Werk dafür vorgesehenen Plätze eingebaut werden.

Ein bisschen Spaß am Basteln, handwerkliches Geschick und vor allem: Keine Berührungsängste mit dem Auto! Folgendes ist nicht einfach, aber doch zu schaffen. Grundlagen wie Kabel abisolieren werden vorausgesetzt und nicht weiter erläutert.http://wawerko.de/umbau-der-front-lautsprecher-eines-golf-iv+1205.html