Schritt 7
Alte Lautsprecher ausbauen (Teil 3)
Der Hochtöner sitzt im Spiegeldreieck. Dort ist eine Schraube zu lösen, dann kann das Spiegeldreieck nach Lösen des Kabels vom Hochtöner nach oben entfernt werden....
Schritt 8
Handschuhfach ausbauen (Teil 1)
Jetzt wird’s knifflig. Da der alte Kabelbaum von VW zum Anschließen der Frequenzweiche nicht benutzt werden kann, habe ich neue, 2-adrige Lautsprecherkabel verlegt. Dazu muss das Handschuhfach ausgeba...
Schritt 9
Handschuhfach ausbauen (Teil 2)
Danach die Konsole etwas anheben und nach hinten ziehen. Sachte, denn es gibt genug Plastik Halterungen, gerade im hinteren Bereich, die leicht abbrechen können. Hat man dann auch die siebte Schraube...
Schritt 10
Neue Kabel verlegen
Die neuen LS-Kabel (ein Paar für den Tieftöner, eins für den Hochtöner) werden entweder an bestehenden Kabelsträngen oder an Metallteilen mit Kabelbindern befestigt und am rechten Ende durch das Türgu...
Schritt 11
Hochtöner ausbauen und Spiegeldreieck bearbeiten
Der alte Hochtöner ist im Spiegeldreieck befestigt. Der neue von Focal ist allerdings größer, und so muss das Spiegeldreieck etwas bearbeitet werden, damit dort nun genug Platz ist. Dies ist aber je n...

Schritt 11 / 29 - Hochtöner ausbauen und Spiegeldreieck bearbeiten

Der alte Hochtöner ist im Spiegeldreieck befestigt. Der neue von Focal ist allerdings größer, und so muss das Spiegeldreieck etwas bearbeitet werden, damit dort nun genug Platz ist. Dies ist aber je nach Soundsystem unterschiedlich. Das in Schritt 8 ausgebaute Spiegeldreieck wird nun näher begutachtet. Der Original-Hochtöner ist mit 3 Nasen befestigt. Am einfachsten sind diese mit einem Dremel zu entfernen. Dann kann der Hochtöner auch schon entfernt und bei Seite gelegt werden. Die Aufnahme des alten Hochtöners ist jedoch viel zu klein für die Focal Version. Deshalb wurde das Spiegeldreieck komplett von der Fassung befreit, in dem der alte Hochtöner mal befestigt war. Auch hier kommt der Dremel wieder zum Einsatz. Es braucht einiges an Geduld und Konzentration (Vorsicht mit dem Schaumstoffeinsatz, dieser sollte unbeschädigt bleiben), doch irgendwann sieht das Spiegeldreieck dann so aus (großes Bild; oben der alte Hochtöner). Um das neue Kabel einfacher zu verlegen, kann man die drei Winkelstücke rausbrechen. Der neue Hochtöner (kleines Bild) wird mit Heißkleber im Schaumstoffteil der Tür befestigt und anschließend das Spiegeldreieck aufgesetzt.

weiter mit: Aggregatträger ausbauen (Teil 1)  ⇒
100% Zoom
Schlagwörter: HiFi, Lautsprecher, Golf, 4, IV, vorne, Front, VW, Umbau
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
4.75
Aufrufe:
64846
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Stück Vielzahnnuss (Größe 8) (VORSICHT: Kein Torx),
  • 1 Stück Torx-Schraubendreher (Größe 15),
  • 1 Stück Bohrmaschine,
  • 1 Stück Dremel,
  • 1 Stück Silikon oder Heißkleber,
  • diverse Behälter für Schrauben/Werkstattzubehör,
  • 1 Stück Helfende Person (eigentlich zwingend erforderlich)
Material:
  • 1 Stück Focal 165V2 inkl. Frequenzweichen (ca. 200 €)
  • 1 Stück Dietz Lautsprecherringe (Set 12 €)
  • 1 Stück VW Fensterheber Reparatursatz (so um die 40 €)
  • 10 Stück Bitumdämmatten 50x20cm (ca. 2 € pro Stück) je Tür
  • 4-5 m Lautsprecher Kabel 1,5 mm2 (ca. 1 € pro Stück) je Tür
  • diverse Kabelschuhe und -klemmen, Kabelbinder
  • diverses Dichtungsmaterial (hier: TESA Fensterdichtung)

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 8 Jahre, 1 Monat her von cboergermann #1274
Hammer!
Gesendet: 8 Jahre, 1 Monat her von Autotuner #1273
In der folgenden Anleitung wird am Beispiel der Beifahrertür eines 2/3-Türigen Golf IV’s gezeigt, wie die Türverkleidung ausgebaut, das alte Lautsprecher-System entfernt sowie der Aggregatträger ebenfalls ausgebaut wird.
Es werden neue Lautsprecher Kabel gezogen, ferner wird anschließend ein VWReparatursatz für die Fensterheber verbaut, die Tür und der Aggregatträger mit Dämmmatten ausgekleidet, Kabel angeschlossen und alles wieder zusammengesetzt.
Als Frontsystem kann generell jedes 16er Compo-System verwendet und mit ein bisschen Geschick in die ab Werk dafür vorgesehenen Plätze eingebaut werden.

Ein bisschen Spaß am Basteln, handwerkliches Geschick und vor allem: Keine Berührungsängste mit dem Auto! Folgendes ist nicht einfach, aber doch zu schaffen. Grundlagen wie Kabel abisolieren werden vorausgesetzt und nicht weiter erläutert.http://wawerko.de/umbau-der-front-lautsprecher-eines-golf-iv+1205.html