SCROLL LEFT
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Haben Sie überhaupt die Grundlage für ein Interview?
Werden Sie sich selbst klar, was das Thema ihres Artikels für den das Interview sein soll. Zum Test: Können Sie die Themen für ihr Interview in einem Satz zusammenfassen? Falls nicht, dann kontaktiere...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Aus welche Art und Weise soll das Ergebnis weiterverarbeitet werden?
Als nächstes stellt sich die Frage, ob sie einen Artikel mit der kompletten Veröffentlichung des Interviewinhalts publizieren wollen oder ob sie eine Story mit verschiedenen Interviews untermauern wol...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Die Quellen insb. die Internetquellen!
Nachdem die Grundlagen geklärt sind, muss man sich um die Quellen kümmern. Der beste Fall ist der, wenn sich die Interviewpartner selbst melden. Leider ist dies die Ausnahme. Im Normalfall muss man si...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Der Umfang
Wenn sie den Initialkontakt hergestellt haben, sollten sie nicht mehr als fünf Fragen stellen. In diesem Kontext wird es noch deutlicher, dass sie ihre Quellen sorgsam aussuchen. Quellen die nicht ode...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 5
Wiederholungen strikt vermeiden
Falls sie die Person schon einmal in einem anderen Interview als Gast hatten, dann gehen sie die vorangegangen Interviews nochmal durch. Sie sollten auf keinen Fall Fragen mit dem gleichen Inhalt zwei...

Schritt 3 / 9 - Die Quellen insb. die Internetquellen!

Nachdem die Grundlagen geklärt sind, muss man sich um die Quellen kümmern. Der beste Fall ist der, wenn sich die Interviewpartner selbst melden. Leider ist dies die Ausnahme. Im Normalfall muss man sich aktiv darum bemühen. Hierzu sollte man themenspezifisch vorgehen. Identifizieren sie ihre potenziellen Gesprächspartner nach Gruppen und ordnen sie diese hierarchisch. Suchen sie sich aus den verschiedenste Quellen die Kontaktdaten der Personen heraus (das Internet stellt dabei ein unwahrscheinlich grossen Fundus dar). Dabei können die verschiedensten Netzwerke wie z.B. XING helfen. Auch eine kurzfristige Premiummitgliedschaft kann sich dabei lohnen. Wenn sie diese Liste erstellt haben sollten sie sich verschiedene Personen aussuchen und erstmal ein wenig nach deren besonderen EIgenschaften screenen. Dies hilft bei der persönlichen Anfrage auf ein Interview ungemein. Je besser man seinen Gegenüber kennt, desto besser kann man sich mit ihm unterhalten, was eher zu einer positiven Antwort führt. Die persönliche Anfrage spielt dabei eine entscheidende Rolle. Vermeiden sie anonyme Medien wie Email. Ein persönliches Treffen oder ein Telefonat sind immer zu bevorzugen.
Eine weiter Besonderheit im Internet sind Blogger. Diese Jungs und Mädels können einem Journalisten schon im Vornherein Arbeit abnehmen. Recherchiert man etwas genauer kann oftmals die Antworten auf Fragen bereits in einem Blog gepostet worden sein. In diesem Fall können sie dem Blogger einfach fragen, ob sie einen Auszug seiner Posts in ihrem Artikel veröffentlichen dürfen.

Allgemein ist bei einer Interviewpartner-Recherche immer daran zu denken: Google ist dein Freund!


weiter mit: Der Umfang  ⇒
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
 
Bewertung:
4.50
Aufrufe:
3837
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
keins
Material:
keins

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.