kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Stoßstange vorbereiten
Entferne die Leiste und rau die Oberfläche mit 80er Schleifpapier großflächig um den Leistenausschnitt auf. Vergiss dabei nicht die verwinkelten Ecken im Leistenausschnitt, sonst bekommst du später...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Stoßstange laminieren
Mach bitte nicht den Fehler und besorg dir dein Material aus einem Baumarkt, das taugt nicht viel. Fahr am Besten in eine Meisterlackiererei in deiner Nähe und lass dich dort beraten. Zum laminiere...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Stoßstange beispachteln
Benutze hierfür eine Glasfaserspachtel, die sich gut zur Bearbeitung auf Kunststoffoberflächen eignet. Natürlich sollte sie sich auch mit den anderen Materialien gut vertragen. Rühre die Spachtelma...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Stoßstange ein weiteres Mal laminieren
Vorgehensweise wie Schritt 2, Raspel am Ende die grob abstehend Harzreste ab. Hast du in den vorhergehenden Schritten sorgfältig gearbeitet, so musst du nun nicht mehr viel spachteln und deine Ober...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 5
Stoßstange feinspachteln
Die letzten Unebenheiten kannst du mit der Feinspachtel ausgleichen. Lass dich auch in diesem Fall von deiner Lackiererei beraten, denn der Feinspachtel muss eine gute Verbindung zu dem später aufg...

Schritt 3 / 5 - Stoßstange beispachteln

Benutze hierfür eine Glasfaserspachtel, die sich gut zur Bearbeitung auf Kunststoffoberflächen eignet. Natürlich sollte sie sich auch mit den anderen Materialien gut vertragen. Rühre die Spachtelmasse vorher gut durch, damit sich keine Klumpen bilden. Die verursachen nämlich, dass sich Luftbläschen in deiner aufgetragen Spachtelmasse bilden, die wiederum verursachen, dass sich später dein Lack absetzt. Drücke die Spachtelmasse gut in den vorher aufgerauten Leistenausschnitt, damit sich jede Ecke damit füllt. Ist der Leistenausschnitt gefüllt, raspelst du erst die grob abstehenden Spachtelreste ab, bevor du die Oberfläche erneut mit 80er Schleifpapier auf raust. Je genauer du bei diesem Schritt arbeitest, umso leichter hat du es später beim auftragen der Feinspachtel.

weiter mit: Stoßstange ein weiteres Mal laminieren  ⇒
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
2 Stunden
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
9100
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Pinsel,
  • Cutter
Material:
  • 80er Schleifpapier
  • Gummihandschuhe
  • Glasfasermatten
  • Glasfaserspachtel
  • Epoxidharz

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 6 Jahre, 7 Monate her von GustavG #2408
Coole sache!
Gesendet: 6 Jahre, 10 Monate her von Mingo #2407

Das Cleanen einer Stoßstange oder eines Hecks klingt schwerer als es ist. Es ist machbar, ich hatte ebenfalls keine Ahnung davon und es hat geklappt. Wichtig ist nur, dass alle Materialien sorgfältig ausgesucht werden, um später ein perfektes Endergebnis zu erhalten. Natürlich spielt auch die Sorgfalt eine große Rolle, also arbeite Gewissenhaft und genau, es lohnt sich! Setze in die unteren Lüftungsschlitze (vordere Stoßstange) noch Renngitter ein und ich kann dir versprechen, dass jeder dein Auto bewundert.

<br />
<br />
 http://wawerko.de/stossstange-cleanen+3624.html