Schritt 1
Werkzeug ausrichten
Zuerst packt man das Werkzeug, wie man es in der Schublade liegen haben will, in die Schublade :D Ist irgendwie auch logisch. Ob man nun aber Zangen offen oder geschlossen hinlegt, ist jedem selbst üb...
Schritt 2
Werkzeug abdecken
Hat man dann das Werkzeug ausgerichtet, so deckt man dieses mit einem Stück Stoff oder einem alten T-Shirt ab. Und dann wird die Schublade komplett mit Bauschaum aufgefüllt. Das passiert allerdings er...
Schritt 3
Bauschaum einfüllen
Ist die Schublade fast vollständig aufgefüllt, so wird der Bauschaum gepresst d.h. die Schublade wird mit einem Großen Holzbrett abgedeckt und darauf dann noch ein Gewicht gelegt (siehe zweites Foto)....
Schritt 4
Einlage einsetzen
Ist der Bauschaum starr, dann kann man diesen aus der Schublade herausnehmen. Und auch das darunter liegende Werkzeug. Umgedreht bildet der Bauschaum dann eine prima Einlage, die man wieder passgenau ...

Schritt 2 / 4 - Werkzeug abdecken

Hat man dann das Werkzeug ausgerichtet, so deckt man dieses mit einem Stück Stoff oder einem alten T-Shirt ab. Und dann wird die Schublade komplett mit Bauschaum aufgefüllt. Das passiert allerdings erst im nächsten Arbeitsschritt :D

weiter mit: Bauschaum einfüllen  ⇒
100% Zoom
   
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
3 Stunden
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
13862
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Gewicht,
  • Schere
Material:
  • Werkzeug
  • Schublade oder Werkzeugkasten
  • Bauschaum
  • altes T-Shirt
  • Holzbrett

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Monate, 2 Wochen her von MaxSch #3887
Mittlerweile ist es auch möglich und vor allem erschwinglich Werkzeugeinlagen aus Schaumstoff professionell anfertigen zu lassen.

Unter der Website foam24.com findet Ihr einen Schaumstoffeinlagen Editor mit dem Ihr Werkzeugeinlagen direkt selbst gestalten und direkt beim Hersteller bestellen könnt.

Werkzeuge fotografiert Ihr einfach mit Eurem Handy. Und wenn die Qualität des Fotos stimmt, erkennt der Editor automatisch die Kontur.

Eine Registrierung ist erst erforderlich wenn Ihr Euch zum Kauf entschließt.
Ein Schnellstartvideo erleichtert den Einstieg in den Editor und zu jeder Funktion gibt es eine ausführliche Online Hilfe.

Probiert es doch einfach mal aus.