Schritt 5
Löten der Widerstände
Nun lötet man den 10k Widerstand an Pin 3 und 4 des Controllers. Zuvor sollte man auch diesen auf die gewünschte Länge kürzen. Anschließend folgt der 1k Widerstand, welcher an Pin 7 des Controllers an...
Schritt 6
Vorbereitung der LED
Jetzt biegt man die Anschlüsse der LED. Wie auf dem Bild zu sehen, entspricht die Kathode dem kürzeren, oberen Pin. Auch ein Pin des Widerstandes ist nach oben zu biegen....
Schritt 7
Anlöten der LED
Jetzt kann der längere Pin der LED an den Widerstand angelötet werden und der überstehende Teil wird einfach abgetrennt. Den kürzeren Pin der LED lötet man dann entweder an Pin 4 des Controllers oder ...
Schritt 8
Vorbereitung der Büroklammer
Nun muss man den inneren Teil der Büroklammer komplett aufbiegen. Als nächstes wird die Spitze dann so gebogen, dass dazwischen eine Knopfzelle geklemmt werden kann und genau Platz findet. Die Knopfze...
Schritt 9
Anlöten der Büroklammer
Zuletzt wird die Büroklammer an Pin 8 des Controllers gelötet. Das ist der Pin für die Stromversorgung. Nun ist man auch schon fast fertig. Denn jetzt nimmt man nur noch ein Stück Draht oder eines der...

Schritt 9 / 10 - Anlöten der Büroklammer

Zuletzt wird die Büroklammer an Pin 8 des Controllers gelötet. Das ist der Pin für die Stromversorgung. Nun ist man auch schon fast fertig. Denn jetzt nimmt man nur noch ein Stück Draht oder eines der zuvor abgeschnittenen Beine und lötet dies an Pin 4 des Controllers. Das ist der Pin für die Erde. Dieser ist in der Länge anzupassen und dann so zu biegen, dass dieser einen stetigen Kontakt mit dem Minuspol der Knopfzelle hat. Die legt man mit dem Pluspol nach unten und das wars auch schon. Nun kann man den Controller mit einer Taschenlampe programmieren.

weiter mit: Programmieren  ⇒
100% Zoom
   
Schlagwörter: LED, programmierbare LED
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
1 Stunde
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
4110
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Lötkolben,
  • Lötzinn,
  • 2 St Zangen,
  • dritte Hand
Material:
  • 1 St ATTINY13V, Mikrocontroller 1024 bytes Flash-Speicher, 64 Byte Ram, vorprogrammiert
  • 1 St Widerstand 1k (braun, schwarz,schwarz, braun, braun)
  • 1 St Widerstand10k (braun, schwarz, schwarz, rot, braun)
  • 1 St Low Power LED, 2mA, rot oder grün
  • 1 St LDR, Fotozelle
  • 1 St Knopfzelle, 220 mAh, CR2032
  • 1 St Büroklammer

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von cboergermann #3279
Na na na... das mir die Diskussion hier nicht abdriftet.
Ich habe gerade gegooglet:

lasergame-berlin.de/481/lasertag-equipment-privat-kaufen/
lasergame-berlin.de/uber-lasergame/technik/

Die haben sogar ein DIY Kit. Kostet aber schon 300€. Ich bin da wenig affin mit dem Lötkolben, aber in meiner Vorstellung bekommt man das günstiger hin, oder?
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von djbam #3278
Die gibt es bestimmt schon im Handel. Habe noch nicht danach gesucht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das besonders günstig ist. Außerdem bliebe da der Spaß am selber machen auf der Strecke ...
Das Bild... *grins*... tjaaaa... youp**n... redt**e... da wirst Du sicherlich fündig :-P
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von loetboy #3274
Hallo Djbam,

also, du meinst eine Art Treffermelde-System oder so...? Nun ja, da würde ich vielleicht eher auf IR-Laser zurückgreifen, damit die Streuung nicht zu groß ist. Wie empfindlich ein Lichtsensor ist, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist nur, dass der Empfang eindeutig identifiziert wird. Das ist eine Sache der Modulation, und auch dazu könnte man wieder den Controller verwenden. Gibt es eine solche Rüstung nicht schon im Handel...?
Was ich darüber hinaus mal fragen wollte: Hast du das Bild auch ohne Kopfhörer...?
)

Gruß... loetboy
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von djbam #3271
Ah, ok. Naja Modellbahnen sind nicht so meins, aber ich habe schon überlegt, ob man damit nicht irgendwie billig eine Laser Tag Rüstung bauen kann. Denn die blinkt ja auch nur zurück wenn man getroffen wurde. Wie empfindlich ist der Sensor denn? Kann man das variieren?
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von loetboy #3264
Vielleicht kann ich hierbei helfen:
Die programmierbare LED ist eine interessante Spielerei für den Elektroniker. In der nächsten Stufe kommen dann die konkreten Anwendungen. Beispiel: rolfs-n-bahn.de.tl/Gleiskontakt.htm
Hier wird der gleiche Prozessor-Typ für eine Lichtschranken-Anwendung verwendet.

Bis dann dann...
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von djbam #3263
Die Idee ist echt cool... aber... was mache ich damit? *duck*