Schritt 1
Mayonnaise aufschlagen
Zuerst sollte man das Eigelb mit einem Schneebesen gut aufschlagen und dann ganz langsam immer einen Tropfen Öl hinzugeben und weiter umrühren. Es ist entscheidend, dass man das Öl nicht zu schnell zu...
Schritt 2
Mayonnaise abschmecken
Nun kann man zur Mayonnaise noch etwas Joghurt geben und unterrühren. Dadurch wird die Mayonnaise etwas leichter und der Fettanteil wird reduziert. Zugleich wird die selbstgemachte Mayonnaise dadurch ...
Schritt 3
Eier pasteurisieren
Eier zu pasteurisieren, ist im Prinzip ganz einfach. Dazu legt man die Eier in einen Topf und erhitzt das Wasser darin auf 60°. Die Temperatur muss dann für 4 Minuten gehalten werden. So werden die Ei...

Schritt 2 / 3 - Mayonnaise abschmecken

Nun kann man zur Mayonnaise noch etwas Joghurt geben und unterrühren. Dadurch wird die Mayonnaise etwas leichter und der Fettanteil wird reduziert. Zugleich wird die selbstgemachte Mayonnaise dadurch auch noch etwas länger haltbar (wenn man z.B. auf das Pasteurisieren verzichten möchte). Also je mehr Joghurt, desto länger kann die Mayo im Kühlschrank aufbewahrt werden - so +/- 7 Tage.  Und wer will kann anschließend die Mayonnaise noch mit einem Spritzer Zitronensaft oder auch etwas Pfeffer und Salz abschmecken.

weiter mit: Eier pasteurisieren  ⇒
100% Zoom
   
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
50 Minuten
Bewertung:
3.00
Aufrufe:
3985
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Rührschüssel,
  • Schneebesen
Material:
  • 1 Dotter Eigelb
  • 1 Tasse Sonnenblumenöl
  • 1/2 Tasse Joghurt

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 4 Jahre, 9 Monate her von Chris Tina #3325
ich verzichte gundsätzlich auf joghurt, aber was nicht fehlen darf, unter keinen umständen ist ein esslöffel löwensenf, der macht sie erst richtig gut und besonders zu nudelsalat mit mandarinchen
Gesendet: 4 Jahre, 9 Monate her von Anna Rugg #3324

Selbstgemachte Mayonnaise schmeckt einfach hervorragend. Alles was man braucht sind ein paar Eier und etwas Öl. Wichtig ist vorallem das man die selbstgemachte Mayonnaise bzw. die Eier vorher pasteurisiert (siehe Schritt 3). Dadurch wird sie länger haltbar. Und auch der Schreck vor rohen Eiern wird einem auf diese Weise genommen. Zwar ist die Mayonnaise nicht direkt im Handumdrehen zubereitet, doch allemal noch schneller als der Weg hin zum Supermarkt und wieder zurück. Also einfach mal ausprobieren. Denn so wird man seine Pommes immer mit Mayo essen können, auch wenn man nur noch ein paar Eier im Kühlschrank hat und die Tube gerade leer ist Lasst es Euch schmecken! http://www.wawerko.de/mayonnaise-selbermachen+5103/schritt-3.html