SCROLL LEFT
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Passendes Laminat wählen
Qualitativ hochwertiges Laminat sollte stoß- und kratzfest, schwer entflammbar, und lichtecht sein. Auch Zigarettenglut sollte auf einem guten Laminatboden keine Spuren hinterlassen. Ein weiteres wich...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Laminat mit Klicksystem
Laminat wird in der Regel schwimmend verlegt, das heißt die einzelnen Elemente werden nach dem Nut- und Feder-Prinzip ineinander gesteckt. Beim so genannten Klick-System sind weder Leim noch Nägel zur...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Trittschalldämmung verlegen
Ein wichtiges Thema ist der Schallschutz. Bei einigen Herstellern ist eine Trittschalldämmung bereits integriert. Ansonsten sollte vor dem Verlegen ein geeigneter Schallschutz ausgelegt werden, um den...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Laminat zusägen
Vor dem Verlegen muss der Raum genau ausgemessen werden, damit die letzten Elemente nicht zu schmal oder zu kurz ausfallen. Als Faustregel gilt: Die letzte Reihe an der gegenüberliegenden Wand sollte ...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 5
Laminat richtig verlegen
Die Verlegerichtung richtet sich nach dem Lichteinfall, der Hauptblickrichtung oder der Raumgröße. So kann beispielsweise ein längs zur Wand verlegtes Laminat einen kleinen, schlauchförmigen Flur größ...

Schritt 3 / 6 - Trittschalldämmung verlegen

Ein wichtiges Thema ist der Schallschutz. Bei einigen Herstellern ist eine Trittschalldämmung bereits integriert. Ansonsten sollte vor dem Verlegen ein geeigneter Schallschutz ausgelegt werden, um den Trittschall im Raum darunter zu reduzieren. Geeignet sind unter anderem Polyethylen-Schaumfolie, PU-Matten, Rippenpappe oder Wollfilz.

weiter mit: Laminat zusägen  ⇒
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
3 Stunden
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
5397
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Säge,
  • Gummihammer,
  • Zugeisen,
  • Teppichmesser,
  • Schlagklotz
Material:
  • Laminat
  • Trittschalldämmung
  • doppelseitiges Klebeband
  • Wandleisten
  • Laminatleim (bei einem Klicksystem kann darauf verzichtet werden)
  • Abstandskeile

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 5 Jahre, 5 Monate her von Reseka #2956
Also da kann ich nur zu sogenanntem Klick-Laminat raten! Ohne Leim ist das eine wirklich saubere Sache. Allerdings kann ich das Argument viele Hersteller nicht nachvollziehen, die da sagen, dass man das beim Umzug in die nächste Wohnung einfach wieder mitnehmen kann. Sicherlich lässt sich das Klick-Laminat einfach aus einem Zimmer herausnehmen, nur sind dann die meisten Bretter auf die Maße des Zimmers zugeschnitten und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass man in der neuen Wohnung wieder ein genau gleichgroßes Zimmer vorfindet. Man kann also in der Praxis nur ein paar Bretter wieder verwenden. Daher ist es ratsam, wenn man vor hat mit seinem Laminat zusammen umzuziehen, beim ersten Verlegen ein paar Latten mehr zu kaufen, denn Nachkaufen ist meist nicht so einfach. Anderer Hersteller, andere Farbnuancen...das passt dann einfach nicht!
Gesendet: 5 Jahre, 5 Monate her von DIY Academy #2955

Laminat sieht aus wie Holz, ist aber keines. Da es jedoch ebenso strapazierfähig und recht einfach zu verarbeiten ist, zählt es heute zu den beliebtesten Bodenbelägen. Diese Anleitung erklärt, was beim Kauf und Verlegen der Paneele zu beachten ist. http://www.wawerko.de/laminat-verlegen+4046.html