Schritt 1
Portrait bearbeiten
Zunächst besorgt man sich aus dem Internet ein "inverses Panorama" bzw. einen so genannten "Slitscan". Das ist im Prinzip nichts anderes als eine „abgerollte 360° Aufnahme“ vom einem Kopf. Mit Photosh...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Kopf ins Glas stecken
Nun steckt man den Kopf ins Einmachglas und füllt das Innere mit Stroh oder Sand. Letzteres als Füllmaterial zu verwenden, führt dazu, dass der Stand der Flasche stabiler wird und die Ddas aber genaus...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Haartoupet aufsetzen
Zum Schluss wickelt man die Rolle Nähgarn ab und zerrubbelt dieses zwischen den Händen. So entsteht ein großer Knäuel, der im Glas wie täuschend echtes Haar wirkt. Mit einer Pinzette kann man dieses n...

Schritt 3 / 3 - Haartoupet aufsetzen

Zum Schluss wickelt man die Rolle Nähgarn ab und zerrubbelt dieses zwischen den Händen. So entsteht ein großer Knäuel, der im Glas wie täuschend echtes Haar wirkt. Mit einer Pinzette kann man dieses nun noch vorsichtig zurecht zupfen. Dabei sollte man vorallem darauf achten, dass das Garn bzw. Haar die obere Papierkante abdeckt. Sitzt die Frisur kann man das Einmachglas endlich verschließen und aufstellen. Wenn man nun noch abends zwei Kerzen in die Nähe stellt, reflektiert das Glas den Kerzenschein und das Ganze wirkt noch echter, wie ein Schrumpfkopf oder Totem. Buh! Ist das fies!

kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
20 Minuten
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
4461
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Farbdrucker,
  • Photoshop
Material:
  • 1 x grünes Einmachglas
  • 1 x Füllmaterial z.B. Stoff, Stroh oder Sand
  • 1 x Inverses Panorama Portrait
  • 1 Rolle schwarzes Garn

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 4 Jahre, 1 Monat her von konstanze #3578
Suuuper gut. 5 Sterne!