Schritt 1
Furnierblätter aufleimen
Zunächst die Abdeckung auf das Furnier legen und die Konturen der Abdeckung aufzeichnen. Ggf. nochmals die Position korrigieren. Wenn das Furnierstück zu klein ist und man in dem Fall hoffentlich ein ...
Schritt 2
Furnier biegen
Soll ein Blatt gebogen werden, dieses zunächst an der entsprechenden Stelle anfeuchten und anschließend ohne Leim über die Krümmung legen. Hilfreich sind weitere Furnierbögen (nicht Wurzelholz, sonder...
Schritt 3
Furnier aufpressen
Bitte Beschreibungstext einfügen.Nun kommt auf die eine Platte das weiche Tuch und die PE-Folie (zur Trennung bei austretendem Leim). Die abgeschliffene Abdeckung mit Leim dünn und gleichmäßig einstre...
Schritt 4
Furnierkanten schneiden
Das Furnier ist jetzt noch mit deutlichem Übermaß auf der Abdeckung. Speziell bei so brüchigem Furnier wie dem Wurzelholz empfiehlt es sich, den genauen Zuschnitt erst nach dem Grundieren vorzunehmen....

Schritt 2 / 4 - Furnier biegen

Soll ein Blatt gebogen werden, dieses zunächst an der entsprechenden Stelle anfeuchten und anschließend ohne Leim über die Krümmung legen. Hilfreich sind weitere Furnierbögen (nicht Wurzelholz, sondern welches mit paralleler Maserung), die ein wenig Druck aufzubauen helfen. Nachdem das Furnier in der gebogenen Position getrocknet ist, kann es aufgeleimt werden (langsame Trocknung hilft Risse im Furnier zu vermeiden).

weiter mit: Furnier aufpressen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
2 Stunden
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
6492
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Schraubzwingen,
  • Klingenmesser
Material:
  • Furnier
  • wasserfester Leim
  • 2 x Holzplatten (2 cm)
  • weiches Tuch
  • Haushaltsfolie

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.