kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Hackfleisch anbraten
Zwiebeln hacken, danach das Hackfleisch und die Zwiebeln im Topf mit wenig Öl anbraten - darf ruhig kräftig angebraten werden. Dann die passierte Tomaten zugeben....
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Bohnen und Mais zugeben
Ein Blick auf die Zutaten der Bohnen und vom Mais werfen (siehe Verpackung): wenn da nichts als Wasser und Salz zugesetzt wurde, komplett mit der Flüssigkeit zugeben (sieht bei den Bohnen etwas komisc...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Chilli kurz aufkochen
Paprikapulver (noch nicht das scharfe) und Tomatenmark zugeben. Das Paprikapulver und das Tomatenmark binden den Eintopf etwas. Sollte es zu dick werden, noch etwas Wasser dazugeben. 10 Minuten auf kl...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Chilli köcheln lassen
Weiter köcheln lassen und gelegentlich rühren. Wenn die Bohnen aufplatzen binden sie den Eintopf mit ihrer freigegebenen Stärke. Sobald die gewünschte Sämigkeit erreicht ist, das Chili con Carne servi...

Übersicht - Chili con Carne kochen

Chili con Carne (deutsch Chili mit Fleisch) ist die Bezeichnung eines feurig scharfen Gerichtes aus Fleisch, Chilischoten und anderen Zutaten, welches seinen Ursprung im Süden der USA hat. Es wird aber meist irrtümlich der mexikanischen Küche zugeordnet.

weiter mit: Hackfleisch anbraten  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
1 Stunde
Bewertung:
3.00
Aufrufe:
2253
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Schneidemesser,
  • 1 Schneidebrett,
  • 1 Topf
Material:
  • 2 kl. Dosen Kidney-Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 3-4 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Paprika
  • 1-2 Karotten
  • 3-4 Chilis / scharfe Paprika / Peperoni je nach gewünschter Schärfe
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1-2 El Tomatenmark
  • 2-3 El Paprikapulver
  • 1 El Honig oder Zucker
  • Paprikapulver scharf
  • Salz und Pfeffer
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 2 El gekörnte Gemüsebrühe

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.