Schritt 1
Strom anschließen
Zuerst muss der Draht glühen. Dazu schließt man die 12V Batterie mit Krokoklemmen an und muss dann einige Sekunden warten bis der Draht heiß wird. Nun macht es sich bezahlt, dass man an die Feder geda...
Schritt 2
Kunststoff formen
Den zu biegenden thermoformbaren Kunststoff richtet man an der Führungsschiene aus. Die aufgeklebte Schutzfolie sollte man nicht vorher abziehen sondern einfach "mitbiegen". Die Stelle, welche gebogen...
Schritt 3
Werkstück abkühlen lassen
Wenn man den Kunststoff gebogen hat, kann man den Glühdraht von der Batterie abklemmen und das Werkstück davon entfernen. Bis dieses abgekühlt ist, muss man das gebogene Ende weiter in Position halten...

Schritt 2 / 3 - Kunststoff formen

Den zu biegenden thermoformbaren Kunststoff richtet man an der Führungsschiene aus. Die aufgeklebte Schutzfolie sollte man nicht vorher abziehen sondern einfach "mitbiegen". Die Stelle, welche gebogen werden soll, wird nun entsprechend über den Draht geschoben. Mit einem Finger ist die Kante dann leicht anzuheben und wenn der Kunststoff schließlich immer formbarer wird, biegt man das Stück in die entsprechende Position.  

weiter mit: Werkstück abkühlen lassen  ⇒
100% Zoom
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
30 Minuten
Bewertung:
4.50
Aufrufe:
13862
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Säge,
  • Drahtzange,
  • Schraubendreher
Material:
  • 50 x 60 cm MDF-Platte
  • 50 x 49 cm MDF-Platte
  • 49 cm Winkelleiste
  • 50 cm Profilleiste
  • kleine Stahlfeder
  • 2 x Schlitzschrauben (für den Glühdraht)
  • Holzleim
  • 4 x Holzschrauben (für die Leisten)
  • 2 x Krokoklemmen
  • 12V Batterie

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 1 Jahr, 2 Monate her von netshark #3824
Ja cool. Aber warum hast Du nicht gleich eine Anleitung für alle hier gemacht?

Grüße!
Gesendet: 1 Jahr, 2 Monate her von dcnis #3822
Hallo, vielen lieben Dank!!!!!! Es funktioniert perfekt!!
Habe eine Plexiglas Biegemaschine, nach deiner Anleitung, gebaut und das hat mir viel Zeit und Mühen bei weiteren Plexiglas Arbeiten gespart.
Ich habe auch meine Maschine inkl. Einkaufsliste und Bauanleitung, Bilder und Video auf meinem Blog festgehalten.
www.massagerolle-sport.de/2015/09/14/gastartikel-plexiglas-biegen/
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von Senor Rossi #3292
Ich würde es mal mit einem Wolframdraht versuchen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher wie lange der durchhält!? In einer Glühbirne ist immerhin noch Gas, welches ein Durchbrennen verhindert.
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von Budenzauberer #3266
Also zunächst einmal möchte ich feststellen, dass das ganz auf das Thermoplast d.h. den Kunststoff ankommt. Entweder dieses ist gut biegbar oder eben nicht. Aus meiner Erfahrung kann ich Euch aber sagen, dass man meist so um die 160° braucht. Bisher habe ich da immer mit einem Heißluftstrahler gearbeitet und für größere Werkstücke auch mal einen alten Backofen genutzt. Dann ist das Werkstück jedoch komplett erhitzt und formbar. Das kann gelegentlich auch gewollt sein, wenn man z.B. den Sockel für dieses Leuchtturmmodell bauen will. Ansonsten macht wohl eher eine begrenzte Erhitzung bestimmter Stellen Sinn. Das klappt mit dieser Maschine sicherlich wunderbar. Zumal der Draht sehr nah am Material ist. Man muss allerdings aufpassen, dass das Werkstück aufgrund der geringen Distanz keinen Schaden nimmt. @Dale: Wie lange dauert es bis man die Biegung vornehmen kann?
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von netshark #3259
Gute Frage - der Heizdraht... "Heizdraht" kann man tatsächlich unter diesem Namen finden. Zugleich wird er auch als "Widerstandsdraht" bezeichnet. Denn die Hitze entsteht gerade durch den elektrischen Widerstand des Drahtes. Oft wird er als Draht für Styroporschneidemaschinen angeboten. Die Temperatur ergibt sich aus dem angegebenen Widerstand z.B. pro Meter, seiner tatsächlichen Länge und der Höhe der elektrischen Spannung. Die spannende Frage ist jetzt: Wie heiß muss der Draht eigentlich werden, um Acryl mit der Maschine zu biegen?
Gesendet: 4 Jahre, 11 Monate her von Kippis #3246
Mir fehlen alle Angaben für den Heizdraht: Was für Draht, welcher Durchmesser usw.! Durchmesser, Länge und Widerstand müssen genau richtig sein, sonst hat man ja eine kurzfristige Beleuchtung!