kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 1
Acronis True Image 2013, Build 5551 installieren
Zunächst installiert man sich auf einem True Image-freien Windows-Computer True Image 2013, Build 5551. Ein altes True Image sollte zuvor vorsichtshalber deinstalliert werden. Build 5551 sollte man vo...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 2
Bootable Rescue Medium mit Build 5551 erzeugen
Nach Installation von Acronis True Image 2013, Build 5551 wird der Bootable Rescue Media Builder gestartet und der erste USB-Stick zum TI Rescue Medium gemacht. Dieser Stick kommt nun mit GPT klar, ka...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 3
Acronis True Image 2013, Build 6514 installieren
Als nächstes gilt es, das installierte TI auf den neuen Stand, also Build 6514, zu bringen. Dazu kann man ein Update durchführen oder Build 5551 deinstallieren und Build 6514 neu installieren. Build 6...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 4
Rescue Medien aus Builds 5551 und 6514 zusammenführen
Bitte Beschreibungstext einfügen.Nun kommt der spannende Teil: Aus zwei mach eins.   Grundsätzlich ist der USB-Stick mit Build 5551 schon sehr gut, denn er erlaubt GPT-Festplatten zu sichern. Ihm fehl...
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild Schritt 5
Rescue Medium booten
Nun liegt ein ultimatives Boot Medium vor: Es kann einen UEFI Secure Boot durchstehen und findet GPT-Festplatten im System. Hoffen wir, dass es bald ein neues Build von TI gibt, das mindestens alle Ve...

Übersicht - Acronis True Image 2013 UEFI- und GPT-ko ...

Mit Acronis True Image 2013 (TI) gibt es ein erhebliches Problem im Umgang mit UEFI Secure Boot und GPT-Festplatten. Während TI allgemein schon länger mit GPT (GUID Partition Table) umgehen kann, kam die Möglichkeit mit TI einen UEFI Secure Boot durchzuführen erst mit Build 6514 in TI 2013.
 
Leider gibt es in Build 6514, der auf Build 5551 folgte, offenbar einen Fehler. GPT-Festplatten werden im Backup-Menü nicht mehr angezeigt, sodass man sie nicht sichern kann. Der erfreulliche Fortschritt in Build 6514 ist jedoch, dass man damit Bootable Rescue Media - im Besonderen USB-Sticks - erzeugen kann, die einen Trusted Bootloader enthalten und damit in UEFI Secure Boot-Umgebungen booten können. Dies führt zum unglücklichen Umstand, dass Build 6514 UEFI-fähig, aber nicht mehr GPT-fähig ist. Umgekehrt ist Build 5551 nicht UEFI-fähig, aber GPT-fähig.
 
So ergab sich die naheliegende Idee, aus den Builds 5551 und 6514 von TI 2013 ein Bootable Rescue Medium zu erzeugen, das den UEFI Secure Boot beherrscht und mit GPT umgehen kann. Das Vorgehen beschreibt die Anleitung.


weiter mit: Acronis True Image 2013, Build 5551 installieren  ⇒
kein Vorschaubild vorhanden, daher ein Wawerkobild
Schlagwörter:
Schwierigkeit:
leicht
Zeitbedarf:
30 Minuten
Bewertung:
4.00
Aufrufe:
2061
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Windows-Computer,
  • 2 USB-Sticks
Material:
  • 1 Acronis True Image 2013, Build 5551
  • 1 Acronis True Image 2013, Build 6514

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.