Schritt 1
Fotografieren des ersten Bildes
Um ein 3-dimensionales Bild zu erstellen, benötigt man zwei nur leicht versetzte Fotografien. Da sich meine imaginäre Freundin nur schwer fotografieren lässt, habe ich mich zweier Fotos von Flickr (cc...
Schritt 2
Knipsen des zweiten Bildes
Nun verlagert man das Gewicht auf das rechte Bein und schießt erneut ein Foto. Durch die Gewichtsverlagerung erreicht man, dass man zwei Bilder macht, welche nur marginal voneinander abweichen und sic...
Schritt 3
Kontrast und Helligkeit anpassen
Bei kontrastreichen Bildern tritt der 3D-Effekt optimal hervor. Aus diesem Grund öffnen wir nun ein Bildbearbeitungsprogramm (hier: Photoshop) und passen manuell sowohl die Helligkeit als auch den Kon...
Schritt 4
Animiertes GIF erstellen
Nachdem man die Fotos bearbeitet hat, öffnet man sie als Layer in ImageReady. Diese Software wird mit Photoshop automatisch installiert. Nun selektiert man den Tab "Animation", zu finden unter Fenster...
Schritt 5
Ein letzter Tipp
Nicht nur Personen sind 3-dimensional hübscher anzusehen, auch der örtliche Aldi sieht so einfach exzellent aus. Speziell der lange Gang mit dem fernen Fluchtpunkt verstärkt den 3D-Effekt. Entsprechen...

Übersicht - 3D Fotografien erstellen

Nachfolgend wird genau erläutert wie man relativ einfach, auch wenn es manchmal etwas länger dauern kann, aus zwei nur leicht versetzten Fotographien ein 3-dimensionales Bild erstellen kann. Inspiriert wurde ich durch einen Online-Artikel über das Sehvermögen von Papageien. Interessant ist, dass die meisten Arten aufgrund der engen Augenstellung kein dreidimensionales Sehvermögen entwickelt haben. Nur mit einem Trick ist es den Vögeln möglich Distanzen zu erkennen und räumlich zu sehen. So wackeln Papageien regelmäßig mit dem Kopf um zwei sich überlagernde Bilder zu sehen. Der gleiche Trick wird nun nachfolgend angewandt.

weiter mit: Fotografieren des ersten Bildes  ⇒
100% Zoom
Schlagwörter: Photografie, 3D, Animiertes, GIF
Schwierigkeit:
schwer
Zeitbedarf:
30 Minuten
Bewertung:
4.50
Aufrufe:
7446
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige
auch interessant
Bild zur Anleitung: Farbfilter für Canon EOS Blitz basteln 1* selber machen2* selber machen3* selber machen0* selber machen0* selber machen

Farbfilter für Canon EOS Blitz basteln

Manchmal werden Fotos einfach besser, wenn das Blitzlicht farblich gefiltert wird. Einen Farbfilter für die Canon EOS Serie kann man sich aus einem Filmdöschen und farbigen Folien (...)

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • 1 Stück Digitalkamera,
  • 1 Stück Bildbearbeitungssoftware (z.B. Photoshop),
  • 1 Stück Animationssoftware (z.B. ImageReady)
Material:

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.

Gesendet: 9 Jahre, 4 Monate her von AndreArt #2205
Ich könnte hier stundenlang stöbern! Das ist auch eine tolle Idee, werde ich definitiv mal ausprobieren!
Gesendet: 9 Jahre, 7 Monate her von Passatwind #2032
Das muss ich mal ausprobieren. Für's iPhone gibt es da auch eine Software...
Gesendet: 9 Jahre, 7 Monate her von Bastelhexe #2015
Nette Idee.Danke für den Tip
Gesendet: 10 Jahre, 7 Monate her von Orko #2014
Nachfolgend wird genau erläutert wie man relativ einfach, auch wenn es manchmal etwas länger dauern kann, aus zwei nur leicht versetzten Fotographien ein 3-dimensionales Bild erstellen kann. Inspiriert wurde ich durch einen Online-Artikel über das Sehvermögen von Papageien. Interessant ist, dass die meisten Arten aufgrund der engen Augenstellung kein dreidimensionales Sehvermögen entwickelt haben. Nur mit einem Trick ist es den Vögeln möglich Distanzen zu erkennen und räumlich zu sehen. So wackeln Papageien regelmäßig mit dem Kopf um zwei sich überlagernde Bilder zu sehen. Der gleiche Trick wird nun nachfolgend angewandt.http://wawerko.de/3d-fotografien-erstellen+477.html