Schritt 2
Löcher bohren
Bohren Sie in Front- und Rückwand (Pos. 1 + 2) Löcher D = 3,5 mm für die Spax-Schrauben (3,5 x 35) vor. Die vier Bretter, die den Kasten bilden, werden mit Zwingen zusammengespannt, ausgerichtet und m...
Schritt 3
Klapprahmen mit Dübeln verbinden
Die vier Teile für den Klapprahmen werden mit Dübeln verbunden. Wenn möglich sollten Sie Dübel (8 mm x 40 mm) aus wasserfestem Holz (Eiche, Sipo) verwenden. Die Löcher für die Dübelverbindung werden m...
Schritt 4
Rahmenteile verbinden
Geben Sie PU-Kleber in die Dübellöcher der kurzen Rahmenschenkel und schlagen Sie die Dübel ein. Geben Sie dann in die Gegenlöcher Kleber und stecken Sie die Rahmenteile zusammen. Der Rahmen wird mit ...
Schritt 5
Löcher bohren und verschrauben
Legen Sie die Leisten (Pos. 9) des unteren Rostes zusammen. Bohren Sie die vier Löcher zum Befestigen der ersten und letzten Leiste in der Auflageleiste vor. Schrauben Sie die beiden Leisten bündig mi...
Schritt 6
einstellbare Füße
Für die einstellbaren Füße werden runde Scheiben (Pos. 16) aus Sperrholz mit einer Stichsäge ausgeschnitten. Brechen (entgraten) Sie die Kanten mit einem Handschleifklotz. Auf der Unterseite der Schei...

Schritt 6 / 8 - einstellbare Füße

Für die einstellbaren Füße werden runde Scheiben (Pos. 16) aus Sperrholz mit einer Stichsäge ausgeschnitten. Brechen (entgraten) Sie die Kanten mit einem Handschleifklotz. Auf der Unterseite der Scheiben werden 30 mm Löcher gebohrt, die Bohrtiefe entspricht dem Kopf der Maschinenschraube (M 10 x 80) und einer Beilagscheibe. Bohren Sie dann das 10 mm Durchgangsloch für die Schrauben. Auf die Gegenseite kommen zunächst eine Beilagscheibe und eine Mutter. Ziehen Sie die Mutter mit einem Ring- oder Gabelschlüssel fest an. In den Beinen werden als Gegengewinde zu den Scheiben Einschraub- oder Einschlagmuffen eingebohrt. Die Bohrtiefe entspricht der Länge der Maschinenschraube. Der Bohrdurchmesser hängt von der Muffenart und vom Hersteller ab. Wenn Sie die leichter zu verarbeitenden Einschlagmuffen verwenden, sollten Sie diese nach dem
Einschlagen zweimal durchbohren und mit Spax-Schrauben 3,5 x 35 gegen
Herausrutschen sichern.


weiter mit: Beine am Kasten fixieren  ⇒
100% Zoom
     
Schlagwörter: Frühbeet, Beet, Garten, Terrasse
Schwierigkeit:
mittel
Zeitbedarf:
> 4 Std.
Bewertung:
5.00
Aufrufe:
7046
bewerten:
Stern Stern Stern Stern Stern
Empfehlen:
Link zur Anleitung:
Anzeige

Einkaufsliste

Werkzeug:
  • Handkreissäge,
  • Stichsäge,
  • Akkuschrauber,
  • Exzenterschleifer,
  • Bohrer 30 mm,
  • Holzbohrer 3,5 mm,
  • Bohrer 11 mm,
  • Kegelsenker,
  • Hammer,
  • Schleifklotz,
  • Zwingen,
  • Ziehklinge,
  • Vorstecher,
  • 2 Schraubenschlüssel 17 mm
Material:
  • 1 Rückwand (900x380x18) Sperrholz
  • 1 Front (900x279x18) Sperrholz
  • 2 Seite (540x380x18) Sp.
  • 1 Ablage (960x130x18) Sp.
  • 2 Rahmenschenkel lang (960x80x18) Sp.
  • 2 Rahmenschenkel kurz (350x80x18) Sp.
  • 1 Verschluss (270x60x18) Sp.
  • 4 Stellfuß rund (D=120 und 18 mm dicke) Sp.
  • 8 Leistengitter unten (900x50x20) Lärche
  • 2 Auflageleistengitter unten (576x50x20) L.
  • 7 Leistengitter oben (864x50x20) L.
  • 2 Auflageleistengitter oben (540x20x20) L.
  • 4 Auflageklotz (150x46x46) L.
  • 2 Bein lang (946x50/50x4) Alu Winkel
  • 2 Bein kurz (862x50/50x4)Alu Winkel
  • 1 Scheibe (840x390x5) Acrylglas
  • 1 Bolzen mit Ring und Kette (D=8 und 60 mm Länge) Alustab
  • 1 Kette für Klappe (ca. 650 mm Länge) Eisen
  • 3 Scharnier (60 mm Länge) VA
  • 10 Unterlegscheiben (M6 Breite) Kunststoff
  • 4 Einschlagmuffen (M10 Breite) Eisen
  • 4 Maschinenschrauben (80 mm Länge und M10 Breite) VA
  • 4 Muttern (M10 Breite) VA
  • 8 Unterlegscheiben (D=20 und M10 Breite) VA

Kommentare

An dieser Diskussion teilnehmen.
Bitte anmelden oder registrieren um an dieser Diskussion teilnehmen zu können.